5. Manuelle Klassifizierung von Komponenten

Es kann vorkommen, dass im IFC-Modell die für eine automatische Klassifizierung notwendigen Eigenschaften fehlen. Ohne diese Eigenschaften können Komponenten nicht automatisch klassifiziert werden, was eine Mengenprüfung und korrekte Auswertung verhindert. Wenn diese Eigenschaften fehlen, können Sie Komponenten manuell mit Hilfe von Hilfsklassifikationen klassifizieren. Dies kann der Fall sein, wenn Sie keinen Zugriff auf das IFC-Modell haben oder wenn Sie das Modell auswerten möchten, während es sich bereits in der Modellüberarbeitung befindet. 

 

Diese Methode bietet folgende Vorteile:

  • Bauteile aus Unterklassen werden automatisch den Hauptklassen zugeordnet
  • Den Bauteilen müssen keine Codes zugeordnet werden
  • Das IFC-Modell kann trotz fehlender Eigenschaften ausgewertet werden

 

Mögliche Fehlerquellen:

  • Es können Komponenten falsch klassifiziert werden. Dadurch entsprechen die vorhanden Mengen nicht den vom CRB erforderlichen Mengen oder die erforderlichen Mengen sind gar nicht vorhanden. 

Komponenten manuell klassifizieren

  • Wenn Sie Bauteile finden, die in der Hilfsklassifikation nicht klassifiziert werden konnten, sehen Sie dies in der Regel unter nicht klassifiziert. Sie sehen dies auch visuell im 3D-Modell

     

  • Einige Hilfsklassifikationen können keine unklassifizierten Komponenten enthalten. Diese Hilfsklassifikationen funktionieren so, dass Komponenten klassifiziert werden, wenn die erforderliche Eigenschaft vorhanden und als true/ja definiert ist.

     

    Ist dies nicht der Fall, so werden diese Komponenten automatisch als false/nein klassifiziert.

 

  • Möchten Sie Bauteile manuell klassifzieren, so können Sie die gewünschten Komponenten in der Liste auswählen

     

  • Fügen Sie diese ausgewählten Komponenten nun mittels Klick auf das blaue Gleich-Zeichen dem Auswahlkorb hinzu

     

  • Klicken Sie auf das Symbol manuelle Klassifikation

 

  • Alternativ können Sie die Komponenten für eine manuelle Klassifikation auch direkt im Modell auswählen.

     

  • Wählen Sie das Auswählen-Werkzeug

     

  • Klicken Sie die gewünschten Komponenten an. Mit gedrückter Ctrl-Taste können auch mehrere Komponenten ausgewählt werden. 

     

  • Klicken Sie im Klassifikationsfenster auf das Symbol manuelle Klassifikation

 

  • Im Dialogfenster sind befinden Sie sich im Reiter Unklassifizierte Komponenten

     

  • In der Spalte Klassifikationsname wählen Sie nun aus, wie die ausgewählten Komponenten klassifiziert werden sollen

     

  • Nachdem Sie den Klassifikationsnamen zugewiesen haben können Sie das Dialogfenster mit Klick auf OK schliessen

     

  • Die Hilfsklassifikation wird nun aktualisiert

 

Komponenten umklassifizieren

  • Sind Bauteile falsch klassifiziert, so können diese umklassifiziert werden

     

  • Klicken Sie das Symbol manuelle Klassifikation

     

  • Wechseln Sie in das Tab Klassifizierte Komponenten

     

  • Unter Klassifikationsname wählen sie den korrekten Klassifikationsnamen

     

  • Bestätigen Sie mit OK

 

Manuelle Klassifikation zurücksetzen

  • Sie können manuelle Klassifikationen rückgängig machen

     

  • Klicken Sie das Symbol manuelle Klassifikation

     

  • Wechseln Sie in das Tab Klassifizierte Komponenten

     

  • Klicken Sie in der Spalte Quelle mit der rechten Maustaste auf vom Benutzer festgelegt

     

  • Wählen Sie entfernen

     

  • Bestätigen Sie mit OK

 

Hauptklassifikation aktualisieren

  • Die Hauptklassifikation wird nicht automatisch aktualisiert

     

  • Um die Hauptklassifikation eBKP-H 2020 zu aktualisieren klicken Sie auf die Klassifikation und danach auf das Symbol Einstellungen

     

  • Bestätigen Sie das Dialogfenster mit OK

     

  • Die Hauptklassifikation wird nun aktualisiert

     

  • Fahren Sie mit Punkt 6. Auswertung und Export fort