Supportdatenbank

Support Suche

Sortierung

Suchkriterien

Produkt

Kategorie

Betriebssystem

Typ

IDC Supporteintrag gültig für: Mac , Win Win | AC21 , AC22 , AC23 , SE18 , SE19 , SE20
ID-Nr. 2690
Dat. 13.01.20

BIM Workflow ArchiCAD - Allplan Engineering

Diese Anleitung beschreibt den Export aus ArchiCAD für den Import in Allplan über IFC 2x3.

ArchiCAD Export - Allplan Engineering

Entwickeln Sie ein Gebäudemodell in ArchiCAD mit den gängigen Modellierungs-Werkzeugen. Beachten Sie, dass das Gebäudemodell geschossweise aufgebaut wird und orientieren Sie sich beim Modellaufbau an den Grundlagen aus der ArchiCAD ACADEMY (Modul 1 Einführung). Beachten Sie bei der Modellierung den Grundsatz, dass es zwischen tragenden Wänden und nicht tragenden Wänden keine Verschneidungen über Eckverbindungen geben sollte. Berücksichtigen Sie folgende Eigenschaften, um dem Tragwerksplaner als Grundlage für seine Arbeit ein Rohbaumodell aus Ihrem Architekturmodell filtern zu können:

  • Struktur der mehrschichtigen Bauteile/Profile (Kern, Bekleidung, Andere)
  • Tragende Funktion der Elemente (Nicht tragende Elemente, Tragende Elemente)

IFC - Export

Da es sich beim IFC-Export um eine Weitergabe von intelligenten 3D Elementen handelt, sollten Sie vor dem Export ins 3D-Fenster wechseln. Hier gilt es aus dem entwickelten Architekturmodell, über Filter ein Rohbaumodell zu erzeugen.


Nutzen Sie dazu die folgenden Funktionen, um nur die Bauteile des Rohbaus anzeigen zu können, welche der Tragwerksplaner für seine Arbeit benötigt:


Elemente in 3D filtern und schneiden: Elemente, welche der Tragwerksplaner nicht benötigt, ausblenden (Fenster, Tür, Dachfenster, Lichtquelle, Raum).


Strukturdarstellung: Nach Nur der Kern der tragenden Elemente filtern.

Ebenen: Ebenenkombination erstellen bei der Elemente herausgefiltert werden, welche über die 3D-Filterfunktion nicht entfernt werden konnten.

Erstellen Sie über den Navigator einen Ausschnitt direkt vom 3D-Fenster nachdem die Filter korrekt gesetzt wurden. Nun können Sie über Ablage/sichern als… das Modell als IFC-Datei sichern. Wählen Sie unter Export die Option Sichtbare Elemente auf allen Geschossen, damit die zuvor definierten Filter für den Export angewendet werden und unter Übersetzer wählen Sie Nemetschek Allplan Ingenieurbau. In den Einstellungen des Übersetzers sind besonders die Geometriekonvertierungsoptionen im Register Export-Optionen zu berücksichtigen resp. optimal vordefiniert für eine Übernahme des Modells in Allplan.

 

Tipp: Sie können den Ausschnitt aus dem 3D-Fenster über den Organisator in ein Publisher-Set für den IFC-Export verknüpfen, um neben den Filtern auch den Übersetzer für den IFC-Export zu sichern.

Kontrolle der IFC-Datei (Quality Gate)

Vor der Weitergabe Ihres Modells sollten Sie dessen Inhalt prüfen. Nutzen Sie für eine regelbasierte Prüfung den Solibri Model Checker oder für eine einfachere visuelle Prüfung diverse IFC Viewer, welche Sie kostenlos herunterladen können (z.B. Solibri Model Viewer, Tekla BIMSight, FZK Viewer, usw.).

ArchiCAD - Allplan Engineering Import

Kontrolle der IFC-Datei

Vor dem Import des Modells sollten Sie dessen Inhalt und Qualität überprüfen. Nutzen Sie dazu einen IFC Viewer wie Solibri Model Viewer.

IFC - Import

Ziehen Sie die IFC-Datei über Drag&Drop nach Allplan oder nutzen Sie IFC Daten importieren über das Menü Datei. Sie müssen keine zusätzlichen Optionen festlegen und können die Datei importieren. Wählen Sie abschliessend ein Start-Teilbild.

Umwandlung von Mengenkörper und Makros

Bestimmte Bauteile werden beim Import aufgrund Ihrer Geometrie als Makro oder Mengenkörper erzeugt. Um daraus ein Architektur-Bauteil zu erzeugen, können Sie die Funktion 3D-Körper in Architekturebenen wandeln nutzen. Beachten Sie, dass Sie Makros zuvor auflösen müssen (Rechte Maustaste, Makro auflösen). Anschliessend können Sie mit den gewohnten Funktionen wie Wand, Decke usw. die Geometrie übernehmen. Führen Sie diesen Ablauf für Bauteile durch, wo Sie parametrische Änderungen oder detaillierte Auswertungen brauchen. Andere Bauteile können Sie als Mengenkörper oder 3D-Körper belassen.

Anpassung der Wandhöhen

Gewisse Bauteile werden aufgrund ihrer Definition in ArchiCAD beim Import mit der Decke kollidieren (dies betrifft beispielsweise mehrschichtige Wände). Die Oberkante der Wand muss entsprechend auf die Unterkante der Decke angepasst werden. Nutzen Sie dazu die Funktion Allgemeine AR-Eigenschaften modifizieren und definieren Sie die passende Höhe für die Wände.