Supportdatenbank

Support Suche

Sortierung

Suchkriterien

Produkt

Kategorie

Betriebssystem

Typ

IDC Supporteintrag gültig für: Mac , Win Win | AC21 , AC22 , AC23 , SE18 , SE19 , SE20
ID-Nr. 2142
Dat. 12.12.17

IFC Übersetzer Einstellungen - Import

IFC Übersetzer für den Import

Ein IFC-Übersetzer zum Importieren definiert den Umgang mit Modell-Elementen beim importieren einer IFC-Datei zu ArchiCAD. Dieser Übersetzer bestimmt wie ein Element in ArchiCAD interpretiert und gehandhabt wird.

 

Mit dem IFC-Übersetzer-Dialogfenster, können Sie die Übersetzereinstellungen kontrollieren, oder auch neue Übersetzer erstellen. Sie können einene bereits bestehenden Übersetzer auch Ihren Wünschen entsprechend anpassen und verändern.

 

Arbeiten mit Umwandlungs-Voreinstellungen

Die Umwandlungs Voreinstellungen sind in folgende 6 Unterkategorien unterteilt:

 

  • Modell-Filter 
  • Typ-Zuordnung 
  • Geometriekonvertierung 
  • Ebenenkonvertierung 
  • Matrial- und Oberflächenkonvertierung
  • Ersetze fehlende Umbaustatus mit:

Klicken Sie auf die Dropdown-Liste, um andere Voreinstellungen auszuwählen. Der Voreinstellungs-Name gibt Ihnen eine Vorstellung davon, wie sich diese Voreinstellung des IFC-Übersetzers auf das importierte Modell auswirkt.

Wählen Sie bei Bedarf eine andere Voreinstellung aus dieser Liste aus. Zum Anpassen der Einstellungen oder zum Erstellen einer neuen Voreinstellung, wählen Sie Neue Voreinstellung bearbeiten/erstellen aus, oder klicken Sie auf die Schaltflächen mit den drei Punkten auf der rechten Seite der Voreinstellung.

Modell-Filter

Modell Filter

Mit der Modell-Filter-Option, lassen sich die zu importierende Elemente einschränken. 

Dies geschieht nach folgenden Kriterien:

 

  • Nach tragender Funktion
  • Nach IFC-Domain (einzelne Element Typen deaktivieren/aktivieren)
     

Zusätzlich können auch die 2D-Inhalte in den Geschossen über die Modell-Filter-Einstellungen gesteuert werden (sofern enthalten).

Typ-Zuordnung

IFC Typen Zuordnung

Klicken Sie in diesem Voreinstellungs-Dialogfenster, gemäss der Abbildung auf der rechten Seite, auf die Schaltfläche IFC-Typen zum Importieren zuordnen, um die Definitionen für die Zuordnung aufzurufen.

 

Verwenden Sie diese Einstellungen zur Definition der Klassifizierung der in ArchiCAD importierten IFC-Elemente auf der Basis ihres IFC Typs.

Typ Zuordnung

Wählen Sie oben mittels der Schaltfläche Ziel-Klassifizierungssystem ein Klassifizierungssystem in ArchiCAD aus, dessen Definitionen verwendet werden sollen. Nun können Sie im unteren Bereich den IFC Typ, den vordefinierten Typ, den Nutzerdefinierter Typ und die Klassifizierung anpassen.

Geometriekonvertierung für den IFC-Import

Geometriekonvertierung

Verwenden Sie dieses Dialogfenster zum Definieren, wie die Geometrie der IFC-Elemente in ArchiCAD importiert werden soll.

 

Dies bedeutet das Sie hier an dieser Stelle festlegen, wie ArchiCAD die eingelesenen Elemente, unter berücksichtigung des IFC-Schemas, interpretiert und schlussendlich darstellt.

Ebenenkonvertierung für den IFC-Import

Ebenenkonvertierung

Definieren Sie hier nun die Methode zum Platzieren der importierten Elemente auf ArchiCAD-Ebenen. Bei diesem Prozess bieten sich Ihnen verschiedene Möglichkeiten:

 

  • Alle Elemente in einer einzigen neuen Ebene platzieren: Die importierten Elemente werden auf einer neu erstellten, separaten Ebene platziert.
  • Neue Ebenen erstellen um die Orginial-Ebenenstruktur beizubehalten: In ArchiCAD werden neue Ebenen entsprechend dem ursprüglichen IFC-Modell erstellt. Dabei wird diesen Ebenennamen eine eigene Erweiterung hinzugefügt, wie zum Beispiels die Ebene Statikmodell.
  • Vorhanden ArchiCAD-Ebenen verwenden: Gleichnamige IFC Ebenen werden bestehenden ArchiCAD Ebenen hinzugefügt.


    Anmerkungen zur Ebenen-Konvertierung
  • Der Importprozess stellt automatisch eine Verschneidungs-Gruppennummer für alle importierten Schichten ein. Diese Nummer unterscheidet sich von der Verschneidungs-Gruppennummern der aktuellen Projektebenen. Durch diesen Unterschied wird sichergestellt, dass die Elemente in den importierten Ebenen keine vorhandenen Projektelemente überschneiden.

Material- und Oberflächenkonvertierung

Die Möglichkeit der Material- und Oberflächen-Konvertierung bietet Ihnen eine Auswahl, wie die ArchiCAD Baustoffe den importierten IFC-Modellelementen zugewiesen werden sollen.

 

Hierfür bieten sich Ihnen zwei Methoden für den Import an:

 

  • Methode 1: IFC-Materialien ersetzen durch vorhandene ARCHICAD Baustoffe
    Bei dieser Methode erhalten alle importieren IFC-Elemente einen gemeinsamen Baustoff. Wählen Sie diesen Standard-Baustoff im Popup-Fenster aus. Es werden somit keine neuen Baustoffe erzeugt.
     
  • Methode 2: ARCHICAD Attribute aus IFC Materialien erstellen
    Für jedes IFC-Material wird ein neuer ArchiCAD Baustoff erstellt. Der unten ausgewählte Baustoff wird dupliziert.

    Dem neuen Baustoff ...

    • ... wird ein Name vergeben, anhand des Namens des IFC-Materials.
    • ... wird eine Farbe zugeordnet, entsprechend dem Parameter IFC-Materialfarbe.
       

  • Standardmaterial durch Zuordnung überschreiben

    Markieren Sie dieses Kästchen, um individuelle Materialien manuell zuzuordnen anstatt den im Popup zugeordneten Standard-Baustoff zu verwenden.
     

Materialfarben mit Geometrie-Oberflächen der IFC-Elemente überschreiben

IFC-Elemente in IFC-Modellen können zwei Farben haben: eine Materialfarbe und eine zusätzliche Oberflächengeometrie-Farbe.

 

Wenn Sie das Feld Materialfarben überschreiben markieren, erstellt ARCHICAD Oberflächenattribute mit der Farbe, die der IFC-Elementgeometrie zugeordnet wurde.