Supportdatenbank

Support Suche

Sortierung

Suchkriterien

Produkt

Kategorie

Betriebssystem

Typ

IDC Supporteintrag gültig für: Mac , Win Win | AC19 , AC20 , AC21 , AC22 , AC23 , SE17 , SE18 , SE19 , SE20
ID-Nr. 1079
Dat. 11.12.13

In den Schweizer Vorlagedateien finden Sie vordefinierte Baustoffe. Ein Baustoff hat folgende Bestandteile:

  • Baustoff-Schraffur mit Vorder- und Hintergrundstift
  • Schraffurausrichtung für mehrschichtige Bauteile und komplexe Profile
  • Oberflächenmaterial für die Darstellung in 3D-Ansichten
  • Verschneidungspriorität (siehe sep. Kapitel unten)
  • Zusätzliche Eigenschaften

Video

Sie können diese Kurzhilfe auch als Video ansehen.

Baustoffe erstellen/ändern

Neuer Baustoff erstellen

Um einen neuen Baustoff zu definieren, klicken Sie unten links auf Neu. Sie haben nun die Möglichkeit, den vorgängig angeklickten Baustoff zu duplizieren (Einstellungen werden übernommen) oder Sie erstellen einen neuen Baustoff mit zurückgesetzten Einstellungen.

 

Anschliessend nehmen Sie die Einstellungen für den neuen Baustoff vor:

  • Im Register Struktur und Darstellung definieren Sie die Bauteilschraffur und deren Ausrichtung in mehrschichtigen Elementen und Profilen. Weiter legen Sie hier das Oberflächenmaterial und die Verschneidungspriorität fest.
  • Das Register Eigenschaften stellt die Grundlage für Bauphysikalische Berechnungen am Gebäudemodell dar. Hier können Sie unter Anderem physikalische Eigenschaften abfüllen.

Hinweise:

  • Die Baustoffeinstellungen sind global gültig. Für eine Änderung im Baustoff-Fenster bedeutet das eine entsprechende Anpassung sämtlicher Elemente, welchen dieser Baustoff zugewiesen ist. Die Baustoffeinstellungen können bei Bedarf nachträglich im Einstellungsfenster des jeweiligen Elementes übersteuert werden.
  • Bei Anpassungen empfehlen wir, Baustoffe neu zu erstellen oder zu duplizieren, statt die bestehenden abzuändern. Das erleichtert die Arbeit mit externen Daten.
  • Baustoffe werden nicht für GDL-Elemente (z. B. Fenster, Türen, Objekte) verwendet.
  • Im Suchen&Aktivieren-Dialogfenster kann auch nach Baustoffen gesucht werden! Die Suche nach einem bestimmten Baustoff ist jedoch nur bei einschichtigen Elementen möglich.

Baustoffe zuweisen/überschreiben

Wand-Grundeinstellungen

Am Beispiel einer einschichtigen Backsteinwand erfahren Sie, wie Sie die Baustoffe zuweisen und die Baustoffeinstellungen gegebenenfalls übersteuern können. Das Vorgehen ist für alle Element-Werkzeuge identisch.

 

  • Oben rechts im Einstellungsfenster findet sich ein Dropdown-Menü, in dem alle Baustoffe aufgelistet sind. Die Auswahl für Mehrschicht- und komplexe Profilelemente befindet sich darüber.
  • Im Register Grundriss und Schnitt / Bauteilschraffuren/Konturen sehen Sie die Option Schnittschraffur-Stift überschreiben. Wählen Sie Keine um die Einstellungen des Baustoff-Fensters zu übernehmen.
  • Die Oberflächen lassen sich im Register Modell überschreiben. Klicken Sie hierfür auf das entsprechende Symbol links, welches das nebenstehende Auswahlfenster aktiviert.

Tipp:

Petpalette
Individuelle Kanteneinstellungen
Resultat im 3D

Mit der Petpalette können Sie einzelne Kanten eines Elementes bezüglich Oberflächenmaterial bearbeiten. Dieser Befehl funktioniert für Decken, Dächer, Morphs und Schalen.

  • Aktivieren Sie ein Element und klicken Sie auf eine Kante.
  • In der Pet-Palette wählen Sie den Befehl Individuelle Kanten-Einstellungen.
  • Im Pop-up Fenster können Sie die Kanten überschreiben: Neben dem Oberflächenmaterial kann auch der Winkel bearbeitet werden. Die Änderungen können entweder nur auf die aktuelle Kante angewendet werden, oder aber auf das gesamte Polygon oder alle Kanten.
  • Bestätigen Sie mit OK um die Änderungen anzuwenden.
Baustoffe v. aktivem Element

Hinweis:

Aktivieren Sie im aktuellen Ausschnitt ein Element und öffnen Sie die Baustoffe im Menü Verwaltung (Alt+B). Es werden nun sämtliche, im aktiven Element vorkommenden Baustoffe, im Baustoff-Fenster grün hervorgehoben.

Löschen und ersetzen mit:

Tipp:

  • Baustoffe können sehr einfach durch andere ersetzt werden, indem Sie auf Löschen... klicken und anschliessend die Option Löschen und ersetzen mit: aktivieren.
  • Wählen Sie aus dem Dropdown-Menü den neuen Baustoff aus und bestätigen Sie mit Klick auf Ersetzen. Sämtliche Bauteile, denen der gelöschte Baustoff zugewiesen war, werden mit sofortiger Wirkung geändert.
  • Achtung: Dieser Befehl kann nicht rückgängig gemacht werden!

Verschneidungsprioritäten mit Baustoffen

Die Verschneidungsprioritäten, welche für die Baustoffe definiert werden, erleichtern Ihnen den Aufbau und ersetzen viele Solid Element-Befehle.

Folgende Tabelle gibt Ihnen einen Einblick, welche Elemente automatisch verschnitten werden und wo noch zusätzliche Befehle für eine saubere Verschneidung notwendig sind.

Quelle: ArchiCAD Referenzhandbuch

Die automatische Verschneidung zwischen Wänden und Decken kann anhand eines praktischen Beispiels einfach erklärt werden. Folgend sehen Sie, wie die Modellelemente aufgrund der Baustoffprioritäten korrekt und automatisch verschnitten werden.

Verschneidungs-Beispiel
Verschiedene Verschneidungswege

Prioritätsanpassung von Baustoffen

Baustofffenster

ArchiCAD erstellt beim Öffnen einer älteren Datei (aus ArchiCAD 16 und früher) für jedes Attribut mit unterschiedlichen Einstellungen einen neuen Baustoff. Diese neuen Baustoffe werden hinter dem Baustoffnamen mit einer Nummer versehen.

 

Wenn Sie nun ein 16er- oder älteres File migrieren, können Sie mithilfe der erstellten Nummern die neuen Baustoffe Ihren Bauteilen eindeutig zuweisen. Gehen Sie folgendermassen vor, um die Baustoffliste zu bearbeiten:

 

  • Aktivieren Sie im aktuellen Fenster die anzuzeigenden Bauteile.
  • Öffnen Sie das Baustofffenster im Menü Verwaltung / Baustoffe (Alt+B).
  • Sortieren Sie die Baustoffe nach Priorität. Die Baustoffe der im aktuellen Fenster aktiven Elemente werden grün hervorgehoben.
  • Nun können Sie die Prioritäten ganz einfach anpassen, indem Sie die Baustoffe "packen" und umherschieben.