BIM-Überprüfung CHE - Koordination

Die Rolle BIM-Koordination erlaubt Ihnen, die unterschiedlichen Modelle Ihres Projekts in Solibri zusammenzuführen und miteinander zu koordinieren.

Dabei können Sie das Gesamtmodell auf Kollisionen oder auf das Einhalten von geforderten Abständen prüfen. Weiter können die unterschiedlichen Einlagen kontrolliert werden. Der Aussparungsworkflow kann ebenfalls regelbasiert unterstützt werden, um eine bestmögliche Qualität zu garantieren.

Zusätzlich sind Regelsätze in der Rolle enthalten, mit welchen Sie die Änderungen zwischen zwei Modellständen kontrollieren und nachvollziehen können.
 


 

Webinar: SwissPackage - Neue Rolle für die BIM-Koordination

In diesem Webinar zeigen wir Ihnen die neuste Ergänzung im Solibri SwissPackage, die Rolle BIM Überprüfung CHE - Koordination, welche Ihnen ab sofort zur Verfügung steht.

Das Webinar findet statt am:
Dienstag, 11. Mai 2021, um 10:00 Uhr.


 

Prüfthema

  • Koordination der Modelle Ihres BIM-Projekts
  • Erkennen von disziplinübergreifenden Kollisionen
  • Einhaltung von Mindestabständen
  • Unterstützung des Aussparungs-Workflows
  • Kontrolle der Modellstände

Verwendbare Modelle

  • Modelle der Disziplin Architektur
  • Modelle der Disziplin Gebäudetechnik
  • Modelle der Disziplin Ingenieur
  • Aussparungs- und Sperrzonenmodell

 
 

1. Modellanforderungen

Es können alle Modelle zur Prüfung verwendet werden, die mit Standard IFC Entity modelliert und informiert sind. Dieser Standard kann auf der Website von Buildingsmart eingesehen werden.

 

IFC Format:

  • IFC2x3
  • IFC4

 

Modellanforderungen Gebäudetechnik

Einlagen:
Die Einlagen der jeweiligen Disziplinen, zum Beispiel die eingelegten Lüftungsleitungen, müssen eindeutig als solche zu identifizieren sein.

Der Begriff Einlage kann zur Identifikation verwendet werden. Diese Information kann beispielsweise in der Beschreibung, in der Ebene, dem Typen oder im Namen der Komponente enthalten sein.
 

 

 

2. Installation des Solibri SwissPackage

Installieren Sie das SwissPackage für Solibri mit der nachfolgenden Anleitung. Anschliessend können Sie alle Inhalte daraus nutzen, wie in der zweiten Kurzhilfe Schritt für Schritt beschrieben.

Kurzhilfe
Kurzhilfe

Installieren einer Erweiterung für Solibri

Win
Win Win
Mac
Mac Mac
Solibri
Kurzbeschreibung
Datum: 24.09.2018
ID-Nr: 2328
Um diese Datei zu öffnen gehen Sie bitte auf idc.ch/supportdatenbank und suchen nach "2328"
Kurzhilfe
Kurzhilfe

Inhalte einer Erweiterung nutzen

Mac
Mac Mac
Win
Win Win
Solibri
Kurzbeschreibung
Datum: 26.03.2019
ID-Nr: 2701
Um diese Datei zu öffnen gehen Sie bitte auf idc.ch/supportdatenbank und suchen nach "2701"

3. Bearbeitung in Solibri

Sicherstellung der Disziplin in Solibri

  • Architekturmodell:
         Disziplinzuweisung:        Architektur
     
  • Aussparungsmodell:
         Disziplinzuweisung:        Prozess
     
  • Rohbaumodell:
         Disziplinzuweisung:        Statik
     
  • Sperrzonenmodell:
         Disziplinzuweisung:        Statik
     
  • Heizungsmodell:
         Disziplinzuweisung:        Heizung
     
  • Lüftungsmodell:
         Disziplinzuweisung:        Lüftung
     
  • Kältemodell:
         Disziplinzuweisung:        Kühlung
     
  • Sanitärmodell:
         Disziplinzuweisung:        Rohrleitungen
     
  • Elektromodell:
         Disziplinzuweisung:        Elektrik
     
  • Sprinklermodell:
         Disziplinzuweisung:        Sprinkler

Anpassung der Regelparameter: CHE_Koordination

In den folgenden Regelsätzen finden Sie unterschiedliche Regeln vor, bei welchen die Einhaltung eines minimalen Abstands geprüft wird:
 

- Gebäudetechnik- und Architekturmodell

- Gebäudetechnik- und Ingenieurmodell

- Kontrolle der Aussparungen

- Kontrolle von Einlagen der Gebäudetechnik


Diesen Abstand können Sie über die Regelparameter selbstständig definieren, um so die optimalen Ergebnisse zu erzielen. Führen Sie dazu einen Rechtsklick auf die gewünschte Regel aus und wählen Sie die Regelparameter aus dem Kontextmenü.

Anpassung der Regelparameter: CHE_Modellüberarbeitungen

Mit den folgenden, für Sie bereits vordefinierten Regeln können Sie die Überarbeitungen innerhalb von Modellen erkennen:

- Modellüberarbeitung - Architektur

- Modellüberarbeitung - Ingenieur

- Modellüberarbeitung - Gebäudetechnik

Bevor Sie diese Regeln anwenden, müssen Sie über die Regelparameter das neue, sowie auch das alte Modell hinterlegen. Nur so kann die Prüfung gestartet werden und Sie erhalten verlässliche Ergebnisse bezüglich den Änderungen innerhalb des Modells.

Wir empfehlen Ihnen hierbei, die Modellüberarbeitungen in einem separaten Solibri Projekt durchzuführen. Anschliessend kann das gewünschte Modell im Koordinationsmodell aktualisiert werden.

Erweiterungen