Supportdatenbank

Support Suche

Sortierung

Suchkriterien

Produkt

Kategorie

Betriebssystem

Typ

IDC Supporteintrag gültig für: Mac , Win Win | AC21
ID-Nr. 2144
Dat. 12.12.17

Detaillierte Einstellungen: Übersetzer zum Exportieren

"IFC Übersetzer"

Ein IFC-Übersetzer zum Exportieren definiert die Regeln für den Umgang mit Modell-Elementen, die aus ArchiCAD in ein IFC-Format exportiert werden.

 

Mit dem Dialogfenster des IFC-Übersetzers unter dem Pfad Ablage / Externe Daten / IFC / IFC Übersetzer können Sie die von Ihnen erstellten oder bereits bestehenden Übersetzereinstellungen kontrollieren, oder aber auch neue Übersetzer erstellen.

 

Wählen Sie einen Übersetzer für den Export aus der Liste auf der linken Seite mit einem Links-Klick an.

 

Die Kategorien IFC-Schema und Modell-Ausschnitt Definition erleichtern die Einrichtung von Voreinstellungen, die mit bestimmten Standards kompatibel sind.

 

Die Übersetzer-Einstellungen des ausgewählten Übersetzers werden Ihnen in sechs Umwandlungs-Voreinstellungen unterteilt, auf der rechten Seite dargestellt.

 

Einer der Übersetzer zum Exportieren ist der sogenannte Vorschau-Übersetzer. Der Vorschau-Übersetzer stellt die Standard-Zuordnungsdefinitionen für die Arbeit mit IFC-Daten in ArchiCAD bereit . Dieser ist an dem blauen ArchiCAD-Symbol in seinem Namen in der Liste zu erkennen.

 

IFC-Schema (nur Export-Übersetzer)

Ein IFC-Schema ist eine spezielle Version des IFC-Standards. ArchiCAD-Übersetzer unterstützen das IFC 2×3-Schema, genauso wie auch das IFC 4-Schema. Mehr Informationen zu den IFC-Schemas erhalten Sie auf der Website der buildingSMART Organisation.

 

  • Anmerkung: IFC 2×3 ist die am häufigsten eingesetzte Version. Wählen Sie IFC 4 nur aus, wenn Sie sicher sind, dass dies von der Applikation unterstützt wird, die die IFC-Daten aus diesem Übersetzer empfängt.

Modell-Ausschnitt Definition (nur Export-Übersetzer)

"Nicht kompatibler Übersetzer"

Eine sogenannte Modell-View-Definition, abgekürzt MVD, ist als eine Empfehlung zu verstehen, welche Daten und Elemente das IFC-Modell enthalten sollte. Dies variiert je nach Zweck des Modell-Austauschs. Wenn das exportierte IFC-Modell einer vordefinierten Standard-MVD entsprechen soll, so wählen Sie diese MVD aus der Liste aus.

  • Anmerkung: Die verfügbaren MVDs hängen davon ab, welches IFC-Schema oben ausgewählt wurde, sprich entweder das Schema IFC 2×3 oder IFC 4.

Sobald Sie eine MVD auswählen, müssen bestimmte Einstellungen für den Übersetzer zum Exportieren den Anforderungen dieser MVD entsprechen. Sollten Sie also eine der Übersetzer-Einstellung ändern, sodass sie den Anforderungen der ausgewählten MVD nicht mehr entspricht, wird der Übersetzer ungültig und Sie erhalten eine entsprechende Warnung. Die problematische Einstellung wird Ihnen im selben Zug ebenfalls gekennzeichnet. Sehe Sie sich dazu die nebenanstehende Grafik an.

Arbeiten mit Umwandlungs-Voreinstellungen

"Auswahl der Umwandlungs-Voreinstellung"
"Neue Voreinstellung bearbeiten/erstellen"
"Geometriekonvertierung für den IFC-Export"

Um eine andere Voreinstellung anzuzeigen oder auszuwählen klicken Sie auf die Dropdown-Liste wie in der Grafik Auswahl der Umwandlungs-Voreinstellung nebenan dargestellt. Der Voreinstellungs-Name gibt Ihnen eine Vorstellung davon, wie sich diese Voreinstellung in einem bestimmten IFC-Übersetzer zum Exportieren auf das exportierte Modell auswirken wird. Achten Sie daher darauf, dass die von Ihnen erstellten Voreinstellungen einen aussagekräftigen Namen zugeteilt erhalten.

 

Wählen Sie bei Bedarf eine andere Voreinstellung in dieser Liste aus.

 

Wünschen Sie nun eine der Einstellungen anzupassen, oder möchten eine eigene  neue Voreinstellung erstellen, dann wählen Sie Neue Voreinstellung bearbeiten/erstellen aus oder klicken Sie auf die drei Schaltflächen auf der rechten Seite der Voreinstellung. In der rechtsstehenden Grafik Neue Voreinstellung bearbeiten/erstellen ist dies ebenfalls dargestellt.

 

Nachdem Sie nun eine der beiden Möglichkeiten zur Bearbeitung, beziehungsweise zur Erstellung gewählt haben, öffnet sich ihnen das Dialogfenster der Geometriekonvertierung. In der rechtsstehenden Spalte der Grafiken ist dies das Bild mit dem Namen Geometriekonvertierung für den IFC-Export.

 

Sehen Sie sich nun im Dialogfenster der Geometriekonvertierung für den IFC-Export folgendes an:

  • Verfügbare Voreinstellungen: Die verfügbaren Voreinstellungen für diesen Umwandlungsprozess, zum Beispiel die Geometriekonvertierung
  • Einstellungen: An dieser Stelle ist der Export am ausführlichsten definiert für verschiedene Datentypen, wie in der momentan ausgewählten Voreinstellung oben.
  • Kompatibilität: Rückmeldungen dazu, ob die aktuellen Einstellungen dieser Voreinstellungen den Definitionen dieses konkreten Modell-Views entsprechen. Klicken Sie auf die Info-Taste, um die eventuell auftretenden Konflikte mit den Einstellungen Ihnen anzeigen zu lassen. Wenn der aktuell verwendete Übersetzer zum Exportieren diese konkrete MVD, beispielsweise Konzeptplanung BIM 2010, nicht verwendet, so stellt dieser Konflikt kein Problem dar. Zum Sicherstellen der Kompatibilität mit der MVD können Sie die Einstellungen wie im Info-Dialogfenster gezeigt einstellen. Alternativ klicken Sie einfach auf die Schaltfläche Einstellungen überschreiben, um das Problem zu lösen.
  • Zugehörige Übersetzer: Alle aktuell definierten IFC-Übersetzer zum Exportieren, die diese Voreinstellungen aktuell ebenfalls verwenden.

Detaillierte Informationen zu Umwandlungs-Voreinstellungen