Die Power der BIMcloud ─ Part 1

Die Experimentierphase zu Beginn mit jeweils vier BIMcloud Basic Installationen (pro ArchiCAD Version eine Basic-Installation) pro Standort scheiterte an dem immensen Verwaltungsaufwand, da Benutzer- und Berechtigungsverwaltung musste pro Installation manuell konfiguriert werden. Mit dem Upgrade zur BIMcloud Vollversion reduzierte sich der Verwaltungsaufwand um ca. 70 %. Dank der LDAP-Anbindung müssen Nutzer nicht mehr manuell erfasst werden, sondern werden automatisch in die BIMcloud synchronisiert. Die Zusatzkomponente DeltaCache gewährleistet die Performance am Zweitstandort und das Team gewinnt auf allen Ebenen.

 

Mehr Tacheles und weniger Chichi

Für maurusfrei Architekten lag es nah, die Maxime an Effizienz zu erreichen, was Kommunikation, Projektplanung und auch Umsetzung betrifft. Stellt sich die Frage, lohnt sich die BIMcloud für jeden Architekten oder tangiert es eher Architektur- oder Planungsbüros, die auch die grösseren Brötchen backen?  Mitnichten, die Grösse des Büros ist irrelevant. Eine BIMcloud lohnt sich bereits bei Projektplanungen ab zwei Personen und ein Limit ist nicht existent, somit sagen wir: The Sky is the Limit.


WikiCloud

Sprechen wir von der BIMcloud handelt es sich hierbei um die Vollversion, die von Alpha bis Zulu durch unser BIMcloud-Expertenteam programmiert, installiert und auch gewartet wird. Im Gegensatz ist die BIMcloud Basic-Version zwar kostenfrei, wird allerdings mit eingeschränkten Leistungen angeboten ohne weiteren Expertensupport – mehr zu den Produkten finden Sie hier.