ArchiCAD-Rhinoceros-Grasshopper Live Anbindung

Rhino - Grasshopper - ArchiCAD Verbindungen

Die Rhino - Grasshopper - ArchiCAD Verbindungen schliessen die besten Produkte für die unterschiedlichen Modellierungsprozesse zusammen. Die Schnittstellen füllen die Lücke zwischen den Entwurfsmodellen und dem Building Information Modeling und bieten sowohl einen nahtlosen, bidirektionalen Austausch als auch die Möglichkeit geometrische Grundformen in BIM Elemente umzuwandeln und mit einer algorithmischen Bearbeitungsfunktion zu koppeln.

Grasshopper - ARCHICAD Live Connection Schulungsvideos

Teil 1 der Schulungsvideoserie „Grasshopper - ARCHICAD Live Connection“ ist auf dem YouTube-Kanal von Graphisoft verfügbar. In diesen Einführungsvideos erfahren Sie, wie Sie ARCHICAD Elements mit dem Live-Verbindungstool entwerfen. Jedes Video konzentriert sich auf ein anderes ARCHICAD-Element und wie es mit den entsprechenden Grasshopper-Komponenten erstellt und gesteuert werden kann.

BIG und algorithmisches Design

Jakob Andreassen, BIM Manager bei BIG spricht über die Vorteile im Designprozess welchen Sie durch die Verbindung entstehen, da nun das Beste aus der jeweiligen Software genutzt werden kann.

 

Grasshopper - ArchiCAD Live Verbindung

Mit diesem Tool können Rhino / Grasshopper und ArchiCAD direkt kommunizieren, um ein BIM-Modell vollständig oder in Teilen über die visuelle Skriptschnittstelle von Grasshopper zu erstellen und zu bearbeiten. Designer, deren Arbeit derzeit entweder auf Rhino / Grasshopper oder ArchiCAD basiert, können ihre Funktionalität zu ihrem Vorteil nutzen. Die Live-, assoziative und bidirektionale Art der Verbindung ermöglicht es Benutzern, vielseitige Workflows zu erstellen und die Verbindung in mehreren Szenarien zu nutzen - sowohl unter Apple Mac OS- als auch unter Microsoft Windows-Betriebssystemen. 
In Projekten, in denen das Design in erster Linie mithilfe des Rhino-Grasshopper-Toolsets bestimmt wird, können Benutzer die GH-AC Verbindung anwenden, um das Design in ein vollständiges BIM-Modell zu konvertieren und trotzdem einige der algorithmischen Bearbeitungsfunktionen beizubehalten. In anderen Fällen kann Rhino / Grasshopper (oder ein anderes Rhino-Plug-in) verwendet werden, um ein vorhandenes BIM-Projekt mit algorithmischen Funktionen oder einer Freiformmodellierungsumgebung in jeder Phase des Designprozesses zu ergänzen. In diesen Situationen kann die Rahmen- oder Referenzgeometrie für das in Grasshopper entworfene Teil direkt aus ArchiCAD selbst entnommen werden.

Grasshopper-ArchiCAD Live Connection V2.0

Das neueste Update der Grasshopper-ArchiCAD-Live-Verbindung von GRAPHISOFT eröffnet eine neue Ebene intelligenter Workflows zwischen den beiden Designumgebungen (algorithmisches Design und BIM).

Mit der brandneuen Funktion „Dekonstruieren“ können Benutzer ihre BIM-Modelle nun als Rückgrat ihres Designs verwenden und mithilfe von Grasshopper algorithmische Designlogik hinzufügen. Auf diese Weise können Designer die grundlegende Entwurfslogik in BIM (z. B. die Basisgeometrie des Gebäudes) beibehalten und diese um intelligente Entwurfsdetails erweitern, die Änderungen im Kernentwurf folgen.

Ein einfaches Beispiel zeigt das folgende Video, in dem Gebäudevermessungsdaten über die gebaute Umgebung verwendet werden, um das Gebäudeinformationsmodell einer städtischen Umgebung nach einem Erdbeben in Italien neu zu erstellen.

Algorithmisches Design im Entwurf

Grasshopper Live Connection

vom Konzept zum BIM-Projekt

 


Downloads

Kurzhilfe
Kurzhilfe

ArchiCAD 21 - Grasshopper Connection

Win
Win Win
Mac
Mac Mac
AC21
Kurzbeschreibung
Datum: 18.07.2018
ID-Nr: 2312
Um diese Datei zu öffnen gehen Sie bitte auf idc.ch/supportdatenbank und suchen nach "2312"
Kurzhilfe
Kurzhilfe

ArchiCAD 22 - Grasshopper Connection

Win
Win Win
Mac
Mac Mac
AC22
Kurzbeschreibung
Datum: 13.12.2018
ID-Nr: 2424
Um diese Datei zu öffnen gehen Sie bitte auf idc.ch/supportdatenbank und suchen nach "2424"
Kurzhilfe
Kurzhilfe

ArchiCAD 23 - Grasshopper Connection

Win
Win Win
Mac
Mac Mac
AC23
Kurzbeschreibung
Datum: 26.11.2019
ID-Nr: 2640
Um diese Datei zu öffnen gehen Sie bitte auf idc.ch/supportdatenbank und suchen nach "2640"