Support Suche

Sortierung

Suchkriterien

Produkt

Kategorie

Betriebssystem

Typ

IDC Supporteintrag gültig für:
Mac,
Win Win 64bit
AC17
,
AC18
,
AC19
,
AC20
,
AC21
,
SE14
,
SE15
,
SE16
ID-Nr. 1162
Dat. 11.02.14

Mehrschichtige Bauteile

  • Wände
  • Decken
  • Dächer
  • Schalen

 

Die Zuweisung eines mehrschichtigen Bauteils erfolgt in der jeweiligen Werkzeugeinstellung, z. B. im Wandwerkzeug.

 

Bestandteile mehrschichtiger Strukturen:

Ein mehrschichtiges Bauteil kann aus bis zu maximal 48 Schichten bestehen. Es setzt sich aus einzelnen Baustoffen zusammen. Die einzelnen Schichten (Baustoffe) werden durch Schichttrennlinien voneinander getrennt. Die Kontur des mehrschichtigen Elements ist die Konturlinie. Die Dicke des mehrschichtigen Bauteils entspricht der Summe der Stärke ihrer Schichten.


Video

Sie können diese Kurzhilfe auch als Video ansehen.

Allgemeine Informationen

Strukturdarstellung von mehrschichtigen Bauteilen

Strukturdarstellungen

Die Strukturdarstellungsfunktion ermöglicht das Anzeigen und Ausgeben mehrschichtiger und komplexer Elemente in vereinfachter Form. Ihnen stehen folgende Möglichkeiten zur Verfügung, die über die Schnelloptionen ausgewählt werden können:

  • Komplettes Modell (Standardeinstellung)
  • Ohne Bekleidungen
  • Nur der Kern
  • Nur der Kern der tragenden Elemente
Typ-Einstellung, mehrsch. Bauteile

Im Gegensatz zu den Modelldarstellungs-Kombinationen, die sich nur auf 2D-Fenster  auswirken, betrifft die Strukturdarstellung die Anzeige von Elementen in 2D- und 3D-Fenstern gleichermassen. Sie können jedem Fenster (z. B. Grundriss, 3D) eine andere Strukturdarstellung zuweisen. Die Strukturdarstellung wird über die Schnell-Optionen eingestellt und ausserdem im Ausschnitt mitgespeichert.

 

Kern:

Im Menü Verwaltung / Mehrschichtige Bauteile können Schichten als Kern markiert werden. Sie können auch mehrere Schichten als Kern markieren, aber diese Schichten müssen aneinander angrenzen.

Bekleidung:
Im Menü Verwaltung / Mehrschichtige Bauteile können Schichten als Bekleidung markiert werden. Sie können mehrere aneinander angrenzende Schichten als Bekleidung definieren, diese müssen jedoch eine oder beide äusseren Schichten umfassen.

Andere:

Sie können auch angeben, dass eine Schicht weder Kern noch Bekleidung ist. Wählen Sie hierfür die Option Andere aus.

 

Anwendungsbeispiel:

Verwenden Sie z. B. die Strukturdarstellung Nur der Kern um in den Statikerplänen nur die tragenden Teile anzeigen zu lassen (ohne Dämmung, etc.).

Aufgrund der neuen Philosophie in ArchiCAD 17 mit den Baustoffen als "Super-Attribut" wurden auch die mehrschichtigen Bauteile überarbeitet. Erfahren Sie in den folgenden Registern Verwaltung und Zuweisung, was sich verändert hat und wie Sie die Mehrschichtstrukturen neu verwalten.

Verwaltung mehrschichtiger Bauteile

Rechtsklick auf mehrsch. Bauteil

Die Verwaltung der mehrschichtigen Bauteile befindet sich im Menü Verwaltung / Mehrschichtige Bauteile...

 

Neu ist seit ArchCAD 17, dass Sie ein mehrschichtiges Bauteil direkt im aktiven Fenster mittels Rechtsklick auf das Bauteil und dann Ausgewähltes mehrschichtiges Bauteil bearbeiten in der Verwaltung öffnen können. Somit sparen Sie sich die Zeit, um im Verwaltungsfenster Ihre Bauteile zu suchen.

Einstellungen mehrschichtige Bauteile

Das Verwaltungsfenster ist gegenüber älteren Versionen stark vereinfacht worden. Das liegt daran, dass Sie die wesentlichen Einstellungen bereits im Fenster Baustoffe vornehmen. Im oberen Bereich des Fensters sehen Sie Ihre bereits definierten Bauteile. Im Register Schicht und Linienstruktur bearbeiten nehmen Sie folgende Einstellungen vor:

  • Trenn- und Schichtendlinien mit Stiftfarbe
  • Bereits vordefinierte Baustoffe
  • Schichttyp: Kern / Bekleidung / Andere
  • Schichtstärke (am unteren Fensterrand sehen Sie die Gesamtstärke)

Rechts unten definieren Sie die Verfügbarkeit für Wände, Decken, Dächer und Schalen mit Klick auf das jeweilige Symbol.

  • Tipp: Beachten Sie die Lage der beiden abschliessenden Konturlinien (Aussen/Oben und Innen/Unten)

Verschneidungsprioritäten

Automatische Verschneidungen

Seit ArchiCAD 17 wird die Verschneidung direkt über die Baustoffe gesteuert (Menü Verwaltung / Baustoffe). Dort wird für jeden Baustoff eine Verschneidungspriorität definiert. Diese gilt selbstverständlich auch, wenn der Baustoff Bestandteil eines mehrschichtigen Bauteils ist.

 

Wenn Sie nun modellieren, müssen sich die Bauteile wie z.B. Wand und Decke nur noch überlagern. Aufgrund der in den Baustoffen definierten Verschneidungsprioritäten erstellt ArchiCAD 17 automatisch die korrekte Schichtverschneidung im Grundriss, Schnitt, 3D und der Auswertung.

Schraffurausrichtung

Baustoff-Fenster

Die Ausrichtung der Schraffuren Ihres mehrschichtigen Bauteils ist eine Einstellung, welche Sie neu vorgängig in Ihrem Baustoff einstellen müssen. Rufen Sie hierfür das Menü Verwaltung / Baustoffe (Alt+B) auf, siehe Screenshot.

Zuweisung mehrschichtiger Bauteile

Die Zuweisung des mehrschichtigen Bauteils erfolgt in den Werkzeugeinstellungen des jeweiligen Elementes und befindet sich neu oben rechts im Register Geometrie und Positionierung. Klicken Sie auf das Symbol Struktur: Mehrschicht und wählen Sie im Dropdown-Menü das benötigte Bauteil aus.

Einstellungen Wände
Einstellungen Decken
Einstellungen Dächer
Einstellungen Schalen

Hinweis:

Schnittschraffur-Überschreibung

In früheren Version mussten zwingend die Häkchen im Register Grundriss und Schnitt gesetzt werden, um die Einstellungen des mehrschichtigen Bauteils zu übernehmen. Darauf kann in Zukunft verzichtet werden. Die Menüwahl Keine bei Schnittschraffur-Stift überschreiben erledigt das neu in einem Klick.

 

Möchten Sie Ihre Einstellungen des mehrschichtigen Bauteils für einzelne Elemente doch überschreiben, wählen Sie Vordergrund, Hintergrund oder Beide und stellen die Stifte dann entsprechend ein.