Support Suche

Sortierung

Suchkriterien

Produkt

Kategorie

Betriebssystem

Typ

IDC Supporteintrag gültig für:
Mac,
Win Win 64bit
AC19
ID-Nr. 1841
Dat. 28.02.17

 


Bitte beachten Sie folgende Punkte vor der Installation

  • Beenden Sie alle Programme bevor Sie den Installer starten.
  • Deaktvieren Sie vor der Installation Ihre Antivirus-Software, damit Sie die vollständige Installation durchführen können.
  • Für eine erfolgreiche Installation benötigen Sie administrative Rechte auf Ihrem Computer.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre ArchiCAD Programmdatei (*.exe | *.app)  nicht umbenannt oder in anderer Weise verändert haben (z.B. ergänzt mit 19, CHE etc.)
  • Alle bürointernen ArchiCAD-Installationen müssen auf die gleiche Build-Nummer 8000 aktualisiert werden.
  • Stoppen Sie den BIM Server vor dessen Aktualisierung.

Wichtige Anmerkung für TeamWork-Projekte

Für die Arbeit mit Teamwork müssen alle ArchiCAD-Clients und der BIM Server die gleiche Buildnummer besitzen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie sowohl den BIM Server sowie alle Teamwork nutzende ArchiCAD-Clients aktualisieren.

  • Alle Team-Mitglieder müssen das Projekt schliessen ("Verlassen" ist nicht notwendig).
  • Aktualisieren Sie jetzt den BIM Server und starten Sie diesen anschliessend wieder. Kontrollieren Sie nun, ob der BIM Server einwandfrei läuft.
  • Aktualisieren Sie jetzt die Arbeitsstationen aller Team-Mitglieder.
  • Wichtig: Um den BIM Server auf Mac erfolgreich zu aktualisieren, müssen Sie sich zwingend als lokalen Administrator anmelden. Bei Netzwerk-Nutzern kann die Installation fehlschlagen.

Installation

Bitte beachten Sie, dass die Installation (je nach Computer) mehrere Minuten in Anspruch nehmen kann.

  1. Sichern Sie den Patch 8000 auf Ihren Computer.
  2. Starten Sie den Installer und folgen Sie dem Installationsassistenten.
  3. Starten Sie Ihre/n Arbeitsstation/Server neu.

Verteilung der Installation

Für den ArchiCAD Hotfix ist auch die verteilte Installation möglich (MSI-Pakete, Apple Remote Desktop). 

 

Mehr erfahren

Kontrolle in ArchiCAD

Starten Sie nach erfolgreicher Patch-Installation ArchiCAD 19. Wählen Sie im Menü Hilfe den Befehl Lizenzinformationen... an. Im neuen Fenster sollte nun unter Build-Nummer die Zahl 8000 angezeigt werden.


Ist dies der Fall, wurde der Patch korrekt installiert.

Kontrolle im BIM-Server Kontrollcenter

Starten Sie nach erfolgreicher Installation das BIM Server Kontrollcenter. Wählen Sie den Module / Modul 19 an. Im neuen Fenster sollte nun unter Build-Nummer die Zahl 8000 angezeigt werden. Ist dies der Fall, wurde der Patch korrekt installiert.


Download und Release Notes zum ArchiCAD 19 Patch 8000

Download Patch 8000

DownloadDownload

ArchiCAD 19 Patch 8000 Win

Win 64 BitWin 64 BitWin 64bit
AC19
KurzbeschreibungInstallationsbeschrieb
Datei: EXE (503 MB)
Datum: 28.02.2017
ID-Nr: 1839
Um diese Datei zu öffnen gehen Sie bitte auf idc.ch/supportdatenbank und suchen nach "1839"
DownloadDownload

ArchiCAD 19 Patch 8000 Mac

MacMacMac
AC19
KurzbeschreibungInstallationsbeschrieb
Datei: DMG (452 MB)
Datum: 28.02.2017
ID-Nr: 1840
Um diese Datei zu öffnen gehen Sie bitte auf idc.ch/supportdatenbank und suchen nach "1840"

Release Notes

 

Liste der wichtigsten Bereinigungen im Patch 8000:

    • 216288 BIM Server/BIMcloud/DOKUMENTATION: Teile von gelöschten Innenansichten konnten in der Projekt-Mappe wiedererscheinen, wenn die PLN-Datei als Teamwork-Projekt freigegeben wurde.
    • 206874 BIM Server/BIMcloud: Benutzeraktivitäten waren nach mehrmaligen Aktualisierungen nicht auf dem neuesten Stand.
    • 216868 BIMcloud/BIM Server/ABSTURZ: In bestimmten Fällen konnte der Server abstürzen, wenn mehrere Kunden authentifiziert wurden
    • 215202 BIMcloud/BIM Server: Ab jetzt limitiert der BIMcloud Manager die Anzahl der Anmeldeversuche.
    • 217020 BIMcloud: Der BIMcloud Manager konnte während der LDAP-Synchronisierung abstürzen, falls es ein leeres benutzerdefiniertes Feld gab.
    • 219377 BIMcloud: Einige Nutzer konnten mit Ansichtsberechtigung die Einstellungen ihrer Gruppe bearbeiten.
    • 218688 BIMcloud: Die Leistung fiel wegen einer Speicherzurodnung-Routine zurück, weil die konkurrierende Threads langsam bedient werden konnten.
    • 195396 BIMcloud: Die Ergebnisliste war falsch, wenn die Projekte im Manager nach Host-Server geordnet wurden.
    • 198661 BIMcloud: Die richtige Anzahl der benutzten Lizenzen wurde nicht immer im BIMcloud Manager dargestellt.
    • 173999 BIMcloud: Der Gruppenname konnte die Aktionstasten ausblenden.
    • 217924 BIMcloud: Die Übersichtsspalte der Berechtigungen, die mit der detaillierten Berechtigungsverwaltung verfügbar ist, wurde mit einer neuen Zugangsregel erst dann aktualisiert, wenn die „Speichern“ Taste gedrückt wurde.
    • 198528 BIMcloud: Die Fehlermeldung über nicht gespeicherten Änderungen war verwirrend.
    • 216894 ABSTURZ: ARCHICAD konnte während der Aktualisierung von Zeichnungen auf Layouts abstürzen, wenn die Zeichnung von einem solchen Ausschnitt erstellt wurde, auf welchem das Modell abgeschnitten dargestellt wurde.
    • 184308 DOKUMENTATION: Die Wand-Stützenverbindungen wurden auf dem Layout anders als im Quell-Ausschnitt dargestellt.
    • 215695 DOKUMENTATION: Der Inhalt von zusammengehörigen Ausschnitten und Layouts war in bestimmten Fällen nicht konsistent.
    • 211094 BEARBEITEN: Wenn man hinein-/herausgezoomt oder verschiebt das Modell mit dem Befehl oder mit dem Tastaturkürzel, dann wurde die 2D Ansicht nicht richtigv angezeigt, wenn ein Element platziert oder modifiziert wurde.
    • 206625 BEARBEITEN: Kopieren und Einfügen funktionierte manchmal auf Mac nicht.
    • 217105 DATEI/DWF/EXPORT: Einige Elemente verschwanden, wenn sie als DWF exportiert wurden.
    • 214802 DATEI/DWG/EXPORT/ABSTURZ: ARCHICAD konnte während der Publikation von Layouts wegen bestimmten Linientypen abstürzen.
    • 216743 DATEI/DWG/EXPORT: Die Geschosshöhen-Marker im Schnitt verschwanden, wenn sie aus Arbeitsblätter in DWG/DWF exportiert wurden.
    • 214791 DATEI/IFC/ABSTURZ: Fehlende Objekten konnten leere IFC-Parameterwerte in der IFC-Datenbank verursachen und das konnte in bestimmten Fällen zum Absturz führen.
    • 214661 DATEI/IFC/EXPORT: In einigen Fällen ist der IFC-Export fehlgeschlagen, wenn einen gedrehten Vermessungspunkt platziert wurde.
    • 214385 DATEI/ÖFFNEN/EINFRIEREN: Vektorschraffuren verursachten Einfrieren, wenn ihre Muster Linien mit Null-Länge beinhaltete.
    • 213881 DATEI/PLN/ABSTURZ: ARCHICAD stürzte wegen eines degenerierten Flachdachs ab.
    • 213835 DATEI/PLN: Der Migrationsprozess von Projekten größer als 2 GB dauerte länger, als erwartet.
    • 217984 DATEI/PMK: In einigen Fällen wurden auch solche Elemente publiziert, die im Quell-Ausschnitt nicht existierten.
    • 215733 DATEI/BENUTZEROBERFLÄCHE: Kontrollkästchen konnten nicht aktiviert werden, wenn ihr Text in mehreren Linien angezeigt wurde.
    • 216997 GDL: Bestimmte Türen konnten im Grundriss mit falscher Schraffurfarbe dargestellt werden.
    • 212270 GDL: Es war in ARCHICAD unmöglich, den Inhalt von der BIMcomponents.com Seite herunterzuladen, wenn ein Proxy-Server benutzt wurde.
    • 216867 MODELL/DOKUMENTATION: Das Layout und der Quell-Ausschnitt konnten in bestimmten Fällen unterschiedlich sein.
    • 214462 MODELL/EINFRIEREN: In bestimmten Fällen verursachten Rasterelemente langsames Zoomen und Verschieben im Grundriss.
    • 215248 MODELL/EINFRIEREN: Die Schattenwurf-Einstellung führte in 3D Skizzen-Ansicht zum Einfrieren von ARCHICAD.
    • 202949 GESCHWINDIGKEIT: Die Navigation (Verschieben und Zoomen) konnte in 2D Fenstern sehr langsam sein, wenn viele Spline-Kurven dargestellt wurden.
    • 214554 TEAMWORK/BIM Server/BIMcloud: Unvollständige Backup-Dateien wurden aus dem Dateisystem nicht entfernt, wenn der Backup-Vorgang fehlgeschlagen ist.
    • 204281 TEAMWORK/BIM Server/BIMcloud: Wegen der Beschädigung von mailboxes.db auf dem Server konnten Nachrichten nicht gesandt werden und waren die Nutzer nicht sichtbar./li>
    • 219811 TEAMWORK/DOKUMENTATION: Teile von der Bemaßung konnten sich in Teamwork verschwunden, wenn einige Bemaßungspunkte verschoben wurden und die Änderungen gesandt und empfangen wurden.
    • 217076 TEAMWORK: Ein bestimmter Grund verursachte während des letzten Teamwork-Vorgangs einen Fehler.
    • 215602 TEAMWORK: Das Bearbeiten von Bemaßungselementen mit fehlenden Links führte beim „Senden & Empfangen“ zu Fehlermeldungen.
    • 143514 ANSICHT: Schatten in 3D konnten in bestimmten Fällen in OpenGL verzerrt sein.