Support Suche

Sortierung

Suchkriterien

Produkt

Kategorie

Betriebssystem

Typ

IDC Supporteintrag gültig für:
Mac,
Win Win 64bit
AC19
ID-Nr. 1708
Dat. 01.07.16

 


Bitte beachten Sie folgende Punkte vor der Installation

  • Beenden Sie alle Programme bevor Sie den Installer starten.
  • Deaktvieren Sie vor der Installation Ihre Antivirus-Software, damit Sie die vollständige Installation durchführen können.
  • Für eine erfolgreiche Installation benötigen Sie administrative Rechte auf Ihrem Computer.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre ArchiCAD Programmdatei (*.exe | *.app)  nicht umbenannt oder in anderer Weise verändert haben (z.B. ergänzt mit 19, CHE etc.)
  • Alle bürointernen ArchiCAD-Installationen müssen auf die gleiche Build-Nummer 6006 aktualisiert werden.
  • Stoppen Sie den BIM Server vor dessen Aktualisierung.

Wichtige Anmerkung für TeamWork-Projekte

Für die Arbeit mit Teamwork müssen alle ArchiCAD-Clients und der BIM Server die gleiche Buildnummer besitzen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie sowohl den BIM Server sowie alle Teamwork nutzende ArchiCAD-Clients aktualisieren.

  • Alle Team-Mitglieder müssen das Projekt schliessen ("Verlassen" ist nicht notwendig).
  • Aktualisieren Sie jetzt den BIM Server und starten Sie diesen anschliessend wieder. Kontrollieren Sie nun, ob der BIM Server einwandfrei läuft.
  • Aktualisieren Sie jetzt die Arbeitsstationen aller Team-Mitglieder.
  • Wichtig: Um den BIM Server auf Mac erfolgreich zu aktualisieren, müssen Sie sich zwingend als lokalen Administrator anmelden. Bei Netzwerk-Nutzern kann die Installation fehlschlagen.

Installation

Bitte beachten Sie, dass die Installation (je nach Computer) mehrere Minuten in Anspruch nehmen kann.

  1. Sichern Sie den Patch 6006 auf Ihren Computer.
  2. Starten Sie den Installer und folgen Sie dem Installationsassistenten.
  3. Starten Sie Ihre/n Arbeitsstation/Server neu.

Verteilung der Installation

Für den ArchiCAD Hotfix ist auch die verteilte Installation möglich (MSI-Pakete, Apple Remote Desktop). 

 

Mehr erfahren

Kontrolle in ArchiCAD

Starten Sie nach erfolgreicher Patch-Installation ArchiCAD 19. Wählen Sie im Menü Hilfe den Befehl Lizenzinformationen... an. Im neuen Fenster sollte nun unter Build-Nummer die Zahl 6006 angezeigt werden.


Ist dies der Fall, wurde der Patch korrekt installiert.

Kontrolle im BIM-Server Kontrollcenter

Starten Sie nach erfolgreicher Installation das BIM Server Kontrollcenter. Wählen Sie den Module / Modul 19 an. Im neuen Fenster sollte nun unter Build-Nummer die Zahl 6006 angezeigt werden. Ist dies der Fall, wurde der Patch korrekt installiert.


Download und Release Notes zum ArchiCAD 19 Patch 6006

Download Patch 6006

DownloadDownload

ArchiCAD 19 Patch 6006 Win

Win 64 BitWin 64 BitWin 64bit
AC19
KurzbeschreibungInstallationsbeschrieb
Datei: EXE (485 MB)
Datum: 01.07.2016
ID-Nr: 1709
Um diese Datei zu öffnen gehen Sie bitte auf idc.ch/supportdatenbank und suchen nach "1709"
DownloadDownload

ArchiCAD 19 Patch 6006 Mac

MacMacMac
AC19
KurzbeschreibungInstallationsbeschrieb
Datei: DMG (447 MB)
Datum: 01.07.2016
ID-Nr: 1710
Um diese Datei zu öffnen gehen Sie bitte auf idc.ch/supportdatenbank und suchen nach "1710"

Release Notes

 

Liste der wichtigsten Bereinigungen im Patch 6006:

    • 202153 BIM Server: Umbenennung einer Projektmappe wurde mit Fehler-Code 13 angezeigt, wenn die Datenbank einer Projekdatei fehlte.
    • 197849 BIM Server: Der Aktivierungsbildschirm zeigte auf Anfrage den Scrollbalken nicht an.
    • 202358 BIM Server: In einigen Fällen konnte der BIM Server/das BIMcloud Monitoring nach einem fehlerhaften Herunterfahren nicht starten. Dadurch wurden der BIM Server/die BIMcloud Module falsch in einem gestoppten Status angezeigt.
    • 208215 BIM Server: In seltenen Fällen konnte der BIM Server die BIMProjekt-Backups nicht wieder herstellen.
    • 208525 BIMcloud/BIM Server: Der automatische Name des PLN-Backups war „nicht definiert“.
    • 200024 BIMcloud/BIM Server: Eine ungeeignete Fehlermeldung erschien, wenn versucht wurde, ein Backup einer älteren Programmversion wiederherzustellen.
    • 205377 BIMcloud/ABSTURZ: Wenn der BIMcloud Monitor auf OS X abstürzte, wurden alle Komponenten in einem gestoppten Status angezeigt.
    • 197116 BIMcloud: Eine aufgehobene Genehmigung konnte zu fast allen Projekten eine Anzeigeberechtigung gewährleisten.
    • 203286 BIMcloud: Ein Tab-Charakter wurde als Teil des Namens in der neuen Benutzeroberfläche des Managers akzeptiert.
    • 168120 BIMcloud: Zusätzliche LDAP Synchronisierungsfehlermeldungen konnten mit Doppelklick nicht angezeigt werden.
    • 196549 BIMcloud: Wenn nicht genügende BIMcloud Serverlizenzen erreichbar waren, konnte es vorkommen, dass BIMcloud Manager nicht antwortete.
    • 203128 BIMcloud: Es war nicht möglich, einen neuen Server dem Manager zuzuordnen, wenn ein BIMcloud Manager schon mehr als 100 Projekte verwaltete, es sei denn, wenn der Anwender der Masteradmin war.
    • 203963 BIMcloud: Wenn der Server nicht erreichbar war, konnte der Manager in einem nicht antwortenden Zustand bleiben. Infolgedessen wurde ein Neustart benötigt.
    • 205891 BIMcloud: Die IP-Adressen auf Port 443 benötigten die Nutzung des HTTPS-Protokolls.
    • 201646 BIMcloud: LDAP Vorschau berichtete beim Eintragen in die Abfragen die Fehlermeldungen falsch.
    • 201647 BIMcloud: LDAP Abfragen konnten mit einer nicht leeren Ergebnismenge syntaktisch richtig sein, aber sie wurden wegen eines verdeckten Fehlers nicht gezeigt.
    • 204536 BIMcloud: LDAP Abfragen konnten Strings mit mehr als 1024 Charaktere nicht behandeln. Mit dieser Verbesserung werden sie Strings bis zu 3070 Charakteren behandeln können.
    • 203285 BIMcloud: Das Leerzeichen wurde vom Anfang des Namens nicht entfernt.
    • 194647 BIMcloud: Der BIMcloud Manager zeigte nicht immer den richtigen Status des BIMcloud Servers an.
    • 197090 BIMcloud: Der BIMcloud Manager zeigte die Rollennamen (Role Names) durch das Interface nicht immer konsequent an.
    • 198661 BIMcloud: Im BIMcloud Manager wurde die richtige Anzahl der benutzten Lizenzen nicht immer angezeigt.
    • 201286 BIMcloud: Das Duplikat eines gesperrten Projekts war nicht gesperrt.
    • 203415 BIMx/ABSTURZ: BIMx konnte während des Starts auf Mac OSX 10.10 und 10.11 abstürzen, falls der CodeMeter-Driver Version 6.10a installiert war.
    • 201051 BIMx/DOKUMENTATION: ARCHICAD wandelte den Autotext auf Layouts um, wenn das Layout in eine BIMx-Hypermodell-Dokumentation exportiert wurde.
    • 202381 ABSTURZ: ARCHICAD stürzte ab, wenn ein Ausschnitt aus 3D aus einer benannten Renderingszene gespeichert wurde.
    • 201693 ABSTURZ: ARCHICAD stürzte beim Einfügen eines neuen Fensters ab, wenn bestimmte IFC-Eigenschaften im Marker der Fenster-Grundeinstellungen angezeigt wurden.
    • 209543 ABSTURZ: Das Hinzufügen von Migrationsbibliotheken verursachte Einfrieren und Speicherleck auf dem BIM Server.
    • 201894 DOKUMENTATION/ABSTURZ: In bestimmten Fällen führte der Eintrag einer Fensterbemaßung zum Absturz.
    • 204726 DOKUMENTATION/ABSTURZ: In bestimmten Fällen stürzte das Projekt ab, wenn die Buch-Einstellungen geöffnet wurden.
    • 206474 DOKUMENTATION/BEARBEITEN: Bemaßungspunkte verschwanden, wenn der aktuelle Ausschnitt aktualisiert wurde.
    • 192078 DOKUMENTATION/GDL/BEARBEITEN: Injizieren von Parametern in die Innenabsichten verursachte manchmal falsche Marker-Anzeige im Grundriss.
    • 204124 DOKUMENTATION/PLOTTEN: Der Verbindungsstatus des Plotters ist in bestimmten Fällen in MAC-Umgebung „noch nicht definiert” geblieben.
    • 206320 DOKUMENTATION /AUSWERTUNGEN/ABSTURZ: ARCHICAD 19 HUN stürzte ab, wenn das Schema die Kriterien „Bibliothekselement-Name” und „nicht enthält” verwendete.
    • 202928 DOKUMENTATION /AUSWERTUNGEN: Wenn neue Bibliothekselement-Parameter hinzugefügt wurden, sind bestehende IFC-Parameter entfernt worden.
    • 186905 DOKUMENTATION: In einigen Fällen wurden die Werte in den Auswertungen und von den Raumflächen falsch abgerundet.
    • 205087 DOKUMENTATION: Es war unmöglich, die ID der Layoutmappen zu ändern.
    • 201544 DOKUMENTATION: Das Masterlayout einer Teamwork-Datei konnte mit dem Organisator nicht in eine andere Datei importiert werden, wenn die Datei nicht reservierte Hotlinks beinhaltete.
    • 196514 DOKUMENTATION: Neue Layouts wurden nicht in die ausgewählte Mappe des Layoutbuchs generiert, sondern auf die gleiche Hierarchieebene.
    • 194564 DOKUMENTATION: Die Hintergrundfüllung von Texten hatte nicht die gleiche Farbe auf den Layouts, wie in der Ausschnitt-Mappe.
    • 196961 DOKUMENTATION: Es gab verschiedene kleinere Fälle im Zusammenhang mit dem FIEBDC Austauschwerkzeug.
    • 194829 BEARBEITEN/ABSTURZ: Das Hinzufügen von Schichten zu bestimmten mehrschichtigen Bauteilen führte ARCHICAD manchmal zum Absturz.
    • 204080 BEARBEITEN: Aktive Fanghilfen in einer inaktiven Instanz von ARCHICAD konnten zu einem Speicherleck führen.
    • 206597 BEARBEITEN: ARCHICAD stürzte beim Kopieren-Einfügen von Markerelementen ab, wenn diese Elemente eine Polylinie enthielten.
    • 130300 BEARBEITEN: Die ID-Nummer der HKLSE-Objekten stieg nicht, wenn mehrere Instanzen davon hintereinander eingegeben wurden.
    • 196894 BEARBEITEN: Suchen & aktivieren konnte die Schraffuren mit linearen Farbverlauf nicht finden und auflisten.
    • 197434 BEARBEITEN: Der Zauberstab wandte während des Erstellens von Schnitten und Ansichten versteckte Layerelemente falsch an.
    • 204685 BEARBEITEN: Der Zerlegungsprozess erstellte in einigen Fällen ungültige Elemente.
    • 202254 BEARBEITEN: Die Dicke einer mehrschichtigen Decke wurde nicht neu kalkuliert, wenn das angewandte mehrschichtige Bauteil gelöscht und ersetzt wurde.
    • 195999 BEARBEITEN: Wenn die Schnell-Optionen Palette aktiv war, flackerte die Maus während des Erstellens von Fanghilfen und –punkten auf einem Transparentpause-Layer.
    • 203317 DATEI/DWF/EXPORT: Während des DWF-Exports wurden einige zufällig ausgewählten Zeichnungen mit einer Massivschraffur im Hintergrund auf das Layout exportiert.
    • 204420 DATEI /DWG/EXPORT: Die Layoutnamen wurden nicht so exportiert, wie sie im Publisher-Set angegeben waren, wenn sie zu einer DWG-Datei dazugeladen wurden.
    • 196462 DATEI DWG/EXPORT: Die aus Objekttexten erstellten Blockattribute wurden zufällig benannt.
    • 198539 DATEI /DWG/EXPORT: Wenn ein Layout einen verdrehten Ausschnitt enthielt, dann exportierte es falsche Koordinaten in den DWG-Output.
    • 196218 DATEI /DWG: Wenn ein Text in AutoCAD als Blockreferenz erstellt und als GDL-Objekt in ARCHICAD importiert wurde, ist der Zeilenumbruch fehlgeschlagen.
    • 200927 DATEI/EPX/EXPORT: Nach dem EPX-Dateiexport wurde die erstellte BMP-Datei nicht entfernt.
    • 196824 DATEI/IFC/DOKUMENTATION: Auswertungen wurden nicht automatisch neu kalkuliert, wenn die IFC-Mapping geändert wurde.
    • 204509 DATEI/IFC/BEARBEITEN/ABSTURZ: Beim Absetzen einer Tür mit dem Auge, deren IFC-Eigenschaften im Türstempel eingebettet wurden, stürzte ARCHICAD manchmal ab.
    • 204846 DATEI /IFC/EXPORT: ARCHICAD stürzte ab, wenn die IFC-Daten so gespeichert wurden, dass die Option „mit allen BIM-Parameter” gewählt wurde.
    • 171082 DATEI /IFC/IMPORT: Bestimmte IFC-Dächer wurden in ARCHICAD falsch importiert.
    • 202948 DATEI /IFC/IMPORT: In bestimmten Fällen wurden runde Stützen, die aus IFC-Dateien importiert wurden, in den Grundeinstellungen mit falschem Durchmesser angezeigt.
    • 197012 DATEI/DAZULADEN/DWG: Im DWG-Dazuladen-Dialogfenster konnte die Skalierung nur mit Mausklick ausgewählt werden, mit der ENTER-Taste jedoch nicht.
    • 207169 DATEI/ÖFFNEN/ABSTURZ: In bestimmten Fällen stürzte ARCHICAD 19 ab, wenn ein Projekt aus der Version 17 migriert wurde.
    • 198050 DATEI / ÖFFNEN: In einigen Fällen war das Öffnen von PLN-Dateien, die Hotlinks und Bibliotheken enthielten, langsamer als in der vorherigen Version, wenn der Server offline war.
    • 193183 DATEI / ÖFFNEN: Es war unmöglich, das Dialogfenster „Öffnen und sichern” in Windows 10 zu verkleinern.
    • 207197 DATEI /DRUCKEN: In einigen Fällen ergab der Ausdruck in Datei eine PRN-Datei mit einem chinesischen Namen.
    • 195907 DATEI/SPEICHERN: Der Output von verschiedenen Bildern in 3D-Ausschnitten, die sich auf unterschiedlichen Layouts befanden, wurde während des Publizierens in DWG mit dem ersten gefundenen Bild überschrieben.
    • 194867 EINFRIEREN: Fast parallele/waagerechte Ecken eines Dachs führten zum Einfrieren in ARCHICAD.
    • 201947 GDL: GLOB_SCALE ergab 0, wenn ein 3D-Dokument neu erstellt wurde.
    • 201236 GDL: Kennzeichnungs- und Kategorienetiketten boten unter gewissen Bedingungen im Einstellungsfenster nicht alle wählbare Eigenschaften an.
    • 208589 HOTLINK: Die Hotlinks fehlten unter El Capitan, obwohl der Finder sie richtig angezeigt hat.
    • 203641 HOTLINK/ABSTURZ: ARCHICAD stürzte wegen gewissen beschädigten Hotlinkdaten ab. Der „Öffnen & reparieren” Befehl behebt jetzt schon diese Datenkorruption.
    • 204433 HOTLINK/EINFRIEREN: Der Hotlink Manager fror beim Unterbrechen von Hotlinks ein, wenn der Änderungsmanager geöffnet war.
    • 194809 HOTLINK: Der Hotlink Manager-Dialog sandte zu viele Anfragen an den BIM Manager und überlastete ihn dadurch.
    • 203118 MODELL/BEARBEITEN: Das Bearbeiten von Freiflächen war in bestimmten Fällen langsam.
    • 197285 MODELL/BEARBEITEN: Zoomen verursachte manchmal ungenaue Darstellung getrimmter Linien.
    • 202125 MODELL/BEARBEITEN: Unterzüge mit komplexen Profilen und mit einer Höhe und Breite von 0x0 führten in bestimmten Fällen zum Absturz.
    • 204524 MODELL/EINFRIEREN: In einigen Fällen fror der Projekt wegen gekrümmter Wänden ein.
    • 195967 MODELL: Unterzüge wurden nicht verbunden, wenn die Grundrissprojektionen nicht exakt parallel waren.
    • 203135 MODELL: Der Inhalt eines schon geöffneten Schnitts wurde nicht neu kalkuliert, wenn der Schnitt eine Tür/ein Fenster enthielt, die/das mit dem Multiprozessbetrieb im Hintergrund nicht kompatibel war.
    • 203787 MODELL: Wenn der Standardlayer des Stairmaker-Werkzeugs fehlte, konnte eine Treppe nicht bearbeitet werden.
    • 203494 MODELL: Die Leistung von Auswählen und Bearbeiten der Freiflächen in 3D-Fenstern war nicht optimal.
    • 203197 MODELL: Das Öffnen von markierten Flächen in 3D war in bestimmten Fällen langsam.
    • 203406 MODELL: Das Bearbeiten von Texturen war in speziellen Fällen in v19 langsamer als in v18.
    • 203408 MODELL: Die Leistung des Renderings von Texturen in 3D-Fenstern war nicht optimal.
    • 202484 MODELL: Die Triangulation in PGON war ungültig.
    • 202279 RENDERING: Cinerender renderte ein schwarzes Bild, wenn Elemente mit falschen Polygonen in der Szene dargestellt wurden.
    • 202645 TEAMWORK/BIM Server/BIMcloud: Eine Reservierung, gefolgt von einer sofortigen Freigabe, konnte zu Schwierigkeiten mit den weiteren Teamworkoperationen führen.
    • 198082 TEAMWORK/BIM Server/BIMcloud: BIM Manager Projektverdoppeln gelang nicht immer, wodurch ein Projekt entstand, das nicht verbunden werden konnte.
    • 181014 TEAMWORK/BIM Server/BIMcloud: Gelöschte Anwenderreservierungen wurden nicht immer nach dem Löschen des Anwenders freigegeben, wenn die Netzwerkverbindung zwischen dem BIMcloud Manager und BIMcloud Server unterbrochen wurde.
    • 191635 TEAMWORK/BIM Server/BIMcloud: Die .bimproject Standardbackupauswertung war so eingestellt, dass sie in jeder Stunde durchgeführt wird. Der neue Standard ist, die Auswertung in jeder vierten Stunde durchzuführen.
    • 204986 TEAMWORK/BIM Server/BIMcloud: Unter gewissen Bedingungen wurden veränderte Attribute dem Server nicht gesandt und ein Fehler tauchte auf.
    • 201152 TEAMWORK/BIM Server/EINFRIEREN: In bestimmten Fällen fror ARCHICAD beim Öffnen eines Teamworkprojekts ein, wenn die Benutzeranmeldeinformationen fehlerhaft waren.
    • 204048 TEAMWORK/ABSTURZ: Ein beschädigter Marker in einer Datei führte zum Absturz, wenn die Datei mitbenutzt wurde.
    • 205213 TEAMWORK/ABSTURZ: Wenn ein Schnitt vom Server gelöscht wurde und auf eine Transparentpause im Projektcache des lokalen Anwenders verwies, führte es beim Empfangen zum Absturz.
    • 204836 TEAMWORK/DOKUMENTATION: Der Name einer externen Zeichnung wurde in das Host-Projekt nicht richtig übertragen.
    • 201144 TEAMWORK/EINFRIEREN: Ein ARCHICAD Teamwork-Projekt konnte zu langsam geöffnet werden, wenn Energieauswertungsdaten hinzugefügt/bearbeitet wurden.
    • 207093 TEAMWORK/HOTLINK: Das Senden und Empfangen war zu langsam, wenn ein Hotlink neue Attribute von mehrschichtigen Bauteilen beinhaltete, die im Hauptprojekt intensiv benutzt wurden.
    • 202993 TEAMWORK/HOTLINK: Etiketten wurden gesperrt, wenn sie Teil von einem nicht mehr existierenden Hotlink-Modul waren.
    • 206063 TEAMWORK: Ein fehlerhaftes Dachelement verhinderte die Mitbenutzung eines Projekts.
    • 203447 TEAMWORK: Ein fehlerhaftes Fassadenelement, das ansonsten nicht bemerkt wurde, verhinderte generell das richtige Funktionieren eines Projekts in Teamwork-Umgebung.
    • 206259 TEAMWORK: Ein Türstempel, der auf einen Raum verwies, war nicht immer aktuell auf einem Layout.
    • 197029 TEAMWORK: ARCHICAD stürzte in bestimmten Fällen ab, wenn Grundriss-/Schnitt-/Ansicht-Ausschnitte geöffnet wurden.
    • 198172 TEAMWORK: Der Netzwerkdiagnosedialog zeigte gelegentlich einen unzutreffenden Status an.
    • 205895 TEAMWORK: Der Netzwerkdiagnosedialog war verwirrend.
    • 205728 TEAMWORK: Die Teamwork Hintergrundbenachrichtigung zwischen ARCHICAD und dem Server wurde optimiert.
    • 206018 TEAMWORK: Die Behandlung der Benachrichtigungen in ARCHICAD wurde optimiert.
    • 200533 TEAMWORK: Das „Senden & empfangen“ funktionierte mit den Änderungsmanagerdaten in Hotlinks unzureichend.
    • 203393 TEAMWORK: Wenn ein Anwender gelöscht oder zum Verlassen des Projekts gezwungen wurde, tauchten Leistungsprobleme auf.
    • 203675 TEAMWORK: ARCHICAD stürzte während des Hotlinkupdates bei bestimmten Projekten ab.
    • 200542 TEAMWORK: Der Hotlinkdialog konnte bei bestimmten Projekten nicht reserviert werden.
    • 193394 USER INTERFACE/GDL: Wärmedurchgängigkeitswerte wurden falsch in Integer umgewandelt, wenn ein Komma als Dezimalkennzeichen, statt eines Punktes bei den U-Werten von Türen und Fenstern benutzt wurde.
    • 202968 USER INTERFACE: Ein gemounteter Dateiserver verursachte von Zeit zu Zeit auf OS X 10.11 das Erscheinen des Authentifizierungsdialogfensters.
    • 201627 USER INTERFACE: Baumaterialnamen wurden in der Drop-Down-Auswahl falsch in CHI und TAI Sprachversionen angezeigt.
    • 207640 USER INTERFACE: In der Schnell-Optionen Palette zeigte die Umbau-Filter-Option „Fehlendes Element“ an.