Support Suche

Sortierung

Suchkriterien

Produkt

Kategorie

Betriebssystem

Typ

IDC Supporteintrag gültig für:
Mac,
Win Win 64bit
AC20
,
AC21
ID-Nr. 1765
Dat. 26.04.17

Grafische Überschreibungen

Verwenden Sie grafische Überschreibungen zum Anwenden eines vordefinierten Erscheinungsbilds (Farbe, Schraffur) auf Modellelemente, um Informationen auf einen Blick zu vermitteln.


Anwendungsbeispiele:

  • Unterscheidung von verschiedenen Planphasen im gleichen Dokument (Projektierung, Ausführung etc.)
  • Hervorheben aller Elemente mit einer bestimmten Brandschutz- oder Schallschutz-Einstufung
  • Bodenbeläge mit Bildschraffuren anzeigen lassen
  • Hervorheben einer Gruppe gleicher Räume (z. B. gleiche Wohnungstypen, unbeheizte Bereiche)
  • Kontrolle des Modells (gibt es noch falsch eingestellte Wände, die z. B. < 12.5 cm und tragend definiert sind?)
  • etc.
Bsp. Brandschutz
Bsp. Boden mit Bildschraffuren
Bsp. Wohnungstypen
Bsp. Kontrolle tragend unter 12.5 cm

Grafische Überschreibungsregeln

Eine grafische Überschreibungsregel besteht aus zwei Teilen:

  • Kriterien (welche Elemente sollen eine Überschreibung erhalten?)
  • Überschreibungsstil (wie soll die Überschreibung aussehen?)

Dialogfenster Grafische Überschreibungsregeln

Grafische Überschreibungsregeln

Zum Erstellen und Bearbeiten von Regeln verwenden Sie das Dialogfenster Grafische Überschreibungsregeln. Es lässt sich öffnen über:

  • Menü Verwaltung / Grafische Überschreibung / Grafische Überschreibungsregel...
  • das Dialogfenster Grafische Überschreibungen: Klicken Sie auf die Schaltfläche Regeln bearbeiten
  • das Dialogfenster Umbau‐Filter‐Optionen: Klicken Sie auf die Schaltfläche Grafische Überschreibungsregel 

Regeln werden auf der linken Seite des Dialogfensters aufgelistet.

 

Wählen Sie eine beliebige Regel aus, um ihre Definition in den Registern Kriterien und Überschreibungsstil auf der rechten Seite anzuzeigen.


Damit Sie die Regeln leichter identifizieren können, zeigen Symbole neben dem Regel‐Namen den Linientyp, den Schraffurtyp, die Vordergrund‐ und Hintergrund‐Stifte an sowie die für diese Regel definierte Oberfläche (sofern vorhanden).


Die ersten drei Regeln entsprechen den drei Umbau‐Statusvarianten: Bestand, Abbruch und Neubau.

Neue Regel erstellen

Neue Regel erstellen
  1. Klicken Sie am unteren Rand des Dialogfensters Grafische Überschreibungsregeln auf die Schaltfläche Neu.
  2. Geben Sie im Dialogfenster Neue Regel den Regelnamen ein oder wählen Sie Duplikat von Regel, um eine vorhandene Regel zu duplizieren.
    Anmerkung:
    Die Regeln für die drei Umbau‐Statusvarianten können nicht dupliziert werden.
  3. Klicken Sie OK, um die neue Regel zu erstellen.

Als nächstes verwenden Sie die Paneele auf der rechten Seite des Dialogfensters zum Definieren der Kriterien und des Überschreibungsstils. Diese Bedienelemente sind nachfolgend beschrieben.

Regel‐Kriterien definieren

Regel-Kriterium hinzufügen

Verwenden Sie das Register Kriterien, um festzulegen, auf welche Elemente die ausgewählte Regel angewendet werden soll.

  1. In der Kriterien‐Liste ist die erste Zeile immer der Element‐Typ. (Unter‐Elemente wie z. B. Fassaden‐Paneele oder Morph‐Flächen sind hier nicht verfügbar.)
  2. Wählen Sie diese erste Zeile aus und klicken Sie anschliessend auf den schwarzen Pfeil am Ende der Zeile, um ein Kriterium auszuwählen.
  3. Klicken Sie zum Definieren zusätzlicher Kriterien auf die Schaltfläche Hinzufügen..., um eine Liste von Parametern und Eigenschaften aufzurufen. Wählen Sie Kriterien aus (verwenden Sie das Suchfeld oben, um das Kriterium schneller zu finden), und klicken Sie anschliessend auf Hinzufügen oder drücken Sie die Eingabetaste.
  4. Sie können zusätzliche Element‐Typen hinzufügen sowie nach Bedarf weitere Kriterien. Die Liste der verfügbaren Kriterien hängt von den Elementen ab, die in den Zeilen oben definiert wurden.

Anmerkungen:

  • Die Kriterien für die drei Umbau‐Statusvarianten können nicht bearbeitet werden, da der Umbau‐Status Modell‐Elementen individuell zugeordnet wird statt über Kriterien.
  • Diese Bedienoberfläche ähnelt der des Suchen & Aktivieren-Dialogfensters, aber hier stehen keine IFC‐Eigenschaften zur Verfügung.

Überschreibungsstil definieren

Überschreibungsstil

Verwenden Sie das Register Überschreibungsstil, um zu definieren, wie Elemente, die diesen Kriterien entsprechen, angezeigt werden sollen.


Markieren Sie die Kontrollkästchen der Attribute, die überschrieben werden sollen. Zur Verfügung stehen:

  • Linientyp und Stift für Linie / Marker / Texte
  • Schraffurtyp, Schraffurstift, Schraffurhintergrundstift:
    Klicken Sie auf eines oder mehrere der Symbole auf der rechten Seite des Bedienfelds, um auszuwählen, welche Kategorie (Zeichnungsschraffur, Deckschraffur,  Schnittschraffur) von der Überschreibung betroffen sein soll. Mindestens eine Schraffurkategorie ist immer aktiviert.
  • Oberflächenmaterial: Klicken Sie auf eines der Symbole oder auf beide, um die Überschreibung auf geschnittene und/oder Aufsichtsflächen anzuwenden.

Hinweis:

Zusätzlich zu den hier aufgelisteten Überschreibungseinstellungen können Sie zusätzliche Überschreibungseinstellungen in Ihren Umbau‐Filter einbeziehen. Stellen Sie diese im Dialogfenster Umbau‐Filter‐Optionen ein.

Grafische Überschreibungsregeln anwenden

Regeln werden auf zwei Arten angewendet

  • Nach grafischer Überschreibung: siehe nächstes Kapitel
  • Nach Umbau‐Filter: Der Umbau‐Filter ist eine Ausschnitt‐Einstellung und legt fest, welche Elemente (nach Umbau‐Status) mit einer Überschreibung angezeigt werden sollen.

Grafische Überschreibungen

Dialogfenster Graf. Überschreibungen
Regel bearbeiten

Eine grafische Überschreibung (eine Ausschnitt‐Einstellung) ist eine Sammlung grafischer Überschreibungsregeln, die auf die Elemente des Modell‐Ausschnitts in einer bestimmten Reihenfolge angewendet werden.

 

Die momentan wirksame grafische Überschreibung kann in den Schnelloptionen abgelesen werden.

 

Zur Verwaltung dieser Einstellungen gehen Sie ins Menü Verwaltung / Grafische Überschreibung / Grafische Überschreibungen....

 

Die linke Seite des Dialogfensters listet die definierten grafischen Überschreibungen des Projekts auf. Die oberste, Keine Überschreibungen, ist vordefiniert und kann nicht geändert werden. Über den Button Neu lassen sich neue grafische Überschreibungen erstellen und ihr Regeln zuordnen.


Die rechte Seite enthält den Namen der grafischen Überschreibung. Darunter sind die in der grafischen Überschreibung enthaltenen Regeln in der Reihenfolge aufgelistet, in der sie auf Elemente angewendet werden. Sie können via dem Button Neues Feld weitere Regeln hinzufügen oder mit dem Löschen-Button Regeln entfernen. Falls eine Regel bearbeitet werden soll, klicken Sie unten auf Regel bearbeiten (s. Kapitel Grafische Überschreibungsregeln).

Reihenfolge der Regeln

Regeln in einer grafischen Überschreibung werden in der Reihenfolge angewendet, in der sie aufgelistet sind. Dies ist wichtig, weil manche Elemente mehreren Regeln unterliegen, und wenn die Regeln widersprüchlich sind (z. B. alle Putz‐Wände sind blau, und alle Elemente mit einem Brandschutz‐Wert von mindestens 30 min sind rot), wird eine Wand, die beide dieser Regeln erfüllt, die Überschreibung von der Regel erhalten, die weiter oben in der Liste steht.
Denken Sie daran, dass ein Element von allen Regeln betroffen ist, die keinen Konflikt aufweisen.

 

Beispiel:

Alle Elemente haben eine leere Schraffur und alle Wände verwenden einen roten Stift: Beide Regeln werden auf alle Wände angewendet. Verwenden Sie die Auf‐ und Abwärtspfeile auf der linken Seite jeder Regel, um sie nach Bedarf an eine neue Position zu ziehen.


Hinweis:
Beachten Sie, dass Nach Umbau‐Filter angewendete Regeln in der Liste unten steht (niedrigste Priorität) und seine Position in der grafischen Überschreibung nicht geändert werden kann.

Eine grafische Überschreibung anwenden

Schnelloptionen

Führen Sie zum Anwenden einer grafischen Überschreibung eine der folgenden Aktionen durch:

  • Wählen Sie in den Schnelloptionen die gewünschte Grafische Überschreibung aus.
  • Wählen Sie im Dialogfenster Grafische Überschreibungen eine auf der linken Seite aufgelistete Kombination aus und klicken Sie auf OK, um das Dialogfenster zu schliessen.
  • Wählen Sie eine Grafische Überschreibung im Menü Verwaltung / Grafische Überschreibung aus.

Wichtig:
Die aktuelle grafische Überschreibung wird im Ausschnitt mitgesichert.

Die Info des Elements listet die grafische Überschreibungsregel, sofern vorhanden, für dieses Element auf.

Grafische Überschreibung exportieren/importieren

Import / Export

Klicken Sie auf Exportieren, um die ausgewählte grafische Überschreibung als .xml‐Datei an die gewünschte Position zu exportieren.


Zum Verwenden in einem anderen Projekt öffnen Sie das Projekt und klicken Sie auf Importieren im gleichen Dialogfenster, um nach einer .xml‐Datei zu suchen, die als grafische Überschreibung importiert werden soll. Die importierte Kombination und alle darin enthaltenen Regeln werden zu denen des Projektes dazugeladen.

 

Wenn eine importierte Regel den gleichen Namen hat wie eine bereits im Projekt enthaltene Regel:

  • Bei exakter inhaltlicher Übereinstimmung wird kein Duplikat erstellt.
  • Unterscheiden sich die beiden Regeln, wird die importierte Regel dem Projekt dazugeladen und ihr Name enthält ein neues Suffix.

Ausnahmen: Wo Überschreibungen nicht wirken

Linientypen‐Überschreibungen gelten nicht für

  • Stützensymbollinien
  • Öffnungs‐X
  • Rahmen von Zeichnungen, Textfeldern und Etiketten
  • Schraffurbezugsvektoren, Spline‐Hebel


Schraffurtypen‐Überschreibungen gelten nicht für:

  • Deckende Schraffuren von Texten und Etiketten
  • Abbildungen, Zeichnungen, PDFs


Schraffur‐Hintergrundstift‐Überschreibungen gelten nicht für:

  • Transparente Hintergrundstifte (0)