Support Suche

Sortierung

Suchkriterien

Produkt

Kategorie

Betriebssystem

Typ

IDC Supporteintrag gültig für:
Mac,
Win Win 64bit
AC17
,
AC18
,
AC19
,
AC20
,
AC21
ID-Nr. 1148
Dat. 27.01.14

Eigene Bürovorlagedatei migrieren (beschrieben für ArchiCAD 17)

Bevor man die neue ArchiCAD Version im Büro einführt, sollten einige Vorbereitungen getroffen werden. Die Bürovorlage ist einer der ersten, wichtigen Schritte. Diese Vorlage sollte von der alten auf die neue Version migriert werden. In dieser Kurzhilfe zeigen wir Ihnen welche drei Methoden zur Auswahl stehen.


Video

Sie können diese Kurzhilfe auch als Video ansehen.


Kurzhilfe

Erste Methode:

Ihre aktuelle Bürovorlage unterscheidet sich nicht oder nur marginal von den mitgelieferten Vorlagen "Leere Schweizer Vorlage" oder "Schweizer Vorlage".

 

Sie benutzen eine neue, mitgelieferte ArchiCAD 17 Vorlage und ergänzen diese mit Ihren spezifischen Einstellungen. Mehrschichtige Bauteile und Favoriten werden neu erstellt. Masterlayouts, Planköpfe, Projektinfos etc. werden in die bestehende ArchiCAD 17 Vorlage dazugeladen oder ergänzt und als eine neue Bürovorlage für ArchiCAD 17 abgespeichert und im Netzwerk für alle zur Verfügung gestellt.

Der Vorteil dieser Variante ist, dass Sie sich nicht mehr um die Attribute und Baustoffe (ab ArchiCAD 17) kümmern müssen. Sie bereinigen damit Altlasten und  nur die aktuell benötigten Inhalte werden so in die Vorlagedatei hineinkopiert.

Zweite Methode:

Sie haben in Ihrer Bürovorlage überschaubare Ergänzungen vorgenommen und haben z.B. eigene Mehrschichtstrukturen, Profile und Planköpfe definiert.

Haken entfernen
Bibliotheken konsolidieren

Sie starten ArchiCAD 17 mit der alten Bürovorlage.

Zuerst können über den Bibliotheken Manager die Bibliotheken konsolidiert oder ausgetauscht  werden. Um die neue Baustoffverschneidung zu aktivieren müssen Sie eine Grundeinstellung anpassen:

  • Gehen Sie ins Menü Verwaltung / Grundeinstellungen / Konstruktionselemente und entfernen Sie da den Haken Alte Verschneidungsmethode für Modellelemente benutzen.

Anschliessend öffnen Sie den Attribute-Manager...

  • Wechseln Sie zu dem Bereich mit den Baustoffen.
  • Öffnen Sie auf der rechten Seite die ArchiCAD 17 Vorlagedatei.
  • Aktivieren Sie auf der rechten Seite die Baustoffe. Klicken Sie einmal auf die rechte Seite und  klicken Sie auf Alle aktivieren.
  • Entfernen Sie die Haken bei Bauteilschraffuren / Oberflächenmaterialien.
  • Überschreiben Sie Ihre alten Attribute auf der linken Seite.

Bestätigen Sie und schliessen Sie den Attribute-Manager.

 

Anschliessend müssen Sie im Menü Verwaltung in den Mehrschichtigen Bauteilen und im Profil-Manager die Baustoffe zuweisen.

Attribute-Manager
Mehrschichtiges Bauteil auswählen
Neuer Baustoff auswählen
Fertig angepasstes Bauteil

Raumkategorien migrieren

Bibliotheken laden-Protokoll
Vorlagedatei öffnen

Nach dem Starten des Files erschien das Bibliotheken laden-Protokoll, wo Sie unter Fehlende Objekte die Raumstempel_SIA finden. Die SIA-Raumstempel 17 müssen noch manuell geladen werden. Gehen Sie hierfür wie folgt vor:

  • Öffnen Sie den Attribute-Manager im Menü Verwaltung. Wählen Sie da das Register Raumkategorien.
  • Öffnen Sie rechts die Vorlagedatei von ArchiCAD (zB. Leere Schweizervorlage 17.tpl)
  • Aktivieren Sie rechts alle Raumkategorien und klicken Sie auf < Überschreiben.
  • Falls jetzt noch SIA 16 Raumkategorien (doppelt) vorhanden sind, löschen Sie diese und benennen Sie die identischen 17-er Kategorien den gelöschten 16-er entsprechend um.
  • Abschliessend bestätigen Sie mit Anwenden / OK.
  • Überprüfen Sie im Menü Verwaltung / Raumkategorien, ob allen Raumkategorien die Raumstempel SIA 17 zugewiesen wurden. Falls nicht, passen Sie dies noch an.
Raumkategorien überschreiben
Zuweisung überprüfen

Dritte Methode:

Sie haben eine eigene, komplexe Vorlagedatei mit vielen mehrschichtigen Bauteilen, Profilen, Planköpfen und einer eigenen Struktur in der Ausschnittmappe und im Layoutbuch.

Bibliotheken konsolidieren
Alte Bibliotheken löschen
Konsolidierung abgeschlossen

Öffnen Sie Ihre alte Bürovorlage in der aktuellen ArchiCAD - Version und ergänzen Sie die fehlenden Inhalte aus der aktuellen ArchiCAD 17 Vorlagedatei.

 

Genaue Vorgehensweise:

  • Starten Sie die aktuelle ArchiCAD Version und öffnen Sie Ihre alte Bürovorlage.
  • Im Bibliothekenmanager aktivieren Sie das gelbe Dreieck: Bibliothek konsolidieren.
  • Nach dem die Konsolidierung abgeschlossen wurde, löschen Sie die nicht mehr benötigten Migrationsbibliotheken.
  • Gehen Sie dann ins Menü Verwaltung / Grundeinstellungen / Konstruktionselemente und entfernen Sie da den Haken bei Alte Verschneidungsmethode für Modellelemente benutzen.

Mit diesen Schritten haben Sie Ihren alten Bürovorlageplan auf die aktuelle ArchiCAD Version migriert. Jetzt müssen noch einige Anpassungen erfolgen.

Konsolidierung abgeschlossen
Haken entfernen

Raumkategorien migrieren (3. Variante)

Es erscheint dann das Bibliotheken laden-Protokoll, wo Sie unter Fehlende Objekte die Raumstempel_SIA finden. Die SIA-Raumstempel 17 müssen noch manuell geladen werden. Gehen Sie hierfür wie folgt vor:

  • Öffnen Sie den Attribute-Manager im Menü Verwaltung. Wählen Sie da das Register Raumkategorien.
  • Öffnen Sie rechts die Vorlagedatei von ArchiCAD (zB. Leere Schweizervorlage 17.tpl).
  • Aktivieren Sie rechts alle Raumkategorien und klicken Sie auf Überschreiben.
  • Abschliessend bestätigen Sie mit Anwenden / OK.
  • Hinweis: Falls jetzt noch SIA 16 Raumkategorien (doppelt) vorhanden sind, löschen Sie diese nachträglich (nicht im Attribute-Manager, sondern im Menü Verwaltung / Raumkategorien) und ersetzen Sie sie mit den neuen SIA 17 Raumkategorien.
  • Kontrollieren Sie auch, ob allen Raumkategorien die Raumstempel SIA 17 zugewiesen sind.
Bibliotheken laden-Protokoll
Vorlagedatei öffnen
Raumkategorien überschreiben
Zuweisung überprüfen

Attribute vorbereiten (3. Methode)

Baustoff-Übersicht

In der migrierten Datei werden die Baustoffe, abhängig davon wie viele mehrschichtige Bauteile benutzt worden sind, automatisch erstellt. Unter Verwaltung / Baustoffe können Sie sich einen Überblick verschaffen.

  1. Parallel zu Ihrer aktuell migrierten Datei öffnen Sie ein neues ArchiCAD mit der Standardvorlage 17.
  2. Wechseln Sie zum Attribute-Manager der ArchiCAD 17 Vorlagedatei, wählen und duplizieren Sie die bestehenden Baustoffe.
  3. Jetzt sehen Sie eine Kopie Ihrer Baustoffe jeweils mit einer (2) versehen.
  4. Danach aktivieren Sie alle Baustoffe und überschreiben sie auf die rechte Seite.
  5. Über sichern als können Sie diese Attribute als eine separate Attribut Datei (*.aat) speichern.
1. Vorlagedatei in neuem AC öffnen
2. Baustoffe duplizieren
3. Dupl. Baustoffe mit (2)
4. Baustoffe überschreiben
4. Überschr. Baustoffe (rechts)
5. Als *aat-Datei sichern

Attribute dazuladen (3.Methode)

Wechseln Sie zurück zu Ihrer migrierten Bürovorlagedatei.

  1. Öffnen Sie den Attribute-Manager mit dem Register Baustoffe. Die Anzahl der Baustoffe (links) muss mindestens 56 betragen (wie in der Vorlagedatei). Duplizieren Sie den untersten Baustoff, falls notwendig, bis die entsprechende Anzahl vorhanden ist.
  2. Klicken Sie nun auf der rechten Seite auf Öffnen.. Navigieren Sie jetzt zu der Attribut Datei, die sie separat gespeichert haben. Auf der rechten Seite sehen Sie jetzt im Attribute Manager die zuvor duplizierten und originalen Attribute der Baustoffe aus ArchiCAD 17.
  3. Danach markieren Sie die Kopien der Baustoffattribute (2) auf der rechten Seite, deaktivieren die Haken bei Bauteilschraffuren und Oberflächenmaterialien und über Anhängen werden Sie in Ihre Bürovorlage hineinkopiert.
  4. Damit werden die neuen Baustoffe fortlaufend in der Nummerierung nach den bestehenden erstellt.
  5. Bestätigen Sie mit Anwenden / OK.
1. Baustoff duplizieren (56)
2. *.aat-Datei öffnen
3. Baustoffe anhängen
4. Baustoffe angehängt

Attribute zuweisen (3. Methode)

Baustoffe löschen&ersetzen

Ziel ist es jetzt Ihre bestehenden Baustoffe mit den neu dazu geladenen (2) auszutauschen.

  • Gehen Sie ins Menü Verwaltung / Baustoffe und gehen Sie da Ihre ursprünglichen Baustoffe durch.
  • Löschen Sie die Baustoffe indem Sie unten auf Löschen... klicken und im folgenden Fenster Löschen und ersetzen mit: anwählen.
  • Ersetzen Sie die alten Baustoffe durch die passenden neuen (bezüglich Materialisierung und Priorität).

Anschliessend können Sie Ihre mehrschichtigen Bauteilen überprüfen, ob die Darstellung und Verschneidung Ihren Vorstellungen entspricht. Gegebenenfalls müssten Sie hier noch eine Feinjustierung der Baustoffzuweisungen vornehmen. Unter Umständen müssen auch die Prioritäten in den Baustoffen noch angepasst werden.

Fortlaufende Nummerierung der Baustoffattribute wiederherstellen (3.Methode)

Ihre Attribute haben jetzt eine Nummerierung, die nicht mit 1 startet und hinter dem Baustoffnamen sehen Sie die (2) als Zeichen. Um die Nummerierung wieder bei 1 starten zu lassen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie den Attribute-Manager und öffnen Sie auf der rechten Seite die zuvor separat gespeicherte Vorlagedatei mit den Baustoffen mit den Nummern 1-112.
    Markieren Sie die Baustoffe 1-56 und entfernen Sie die Haken bei Bauteilschraffuren und Oberflächenmaterialien und wählen überschreiben aus. Damit werden die originalen Baustoffe wieder fortlaufend mit der Nummer 1 starten.
  2. Unter Verwaltung / Baustoffe können Sie jetzt Ihre Baustoffkopien (mit der (2) hinten dran) einzeln auswählen. Klicken Sie auf Löschen.. und dann Löschen und ersetzen mit... Wählen Sie dann die originalen, vorhin überschriebenen Baustoffe aus.

    Zum Schluss können Sie noch Ihre Mehrschichtigen Bauteile überprüfen, ob alle Darstellungen und Prioritäten korrekt sind, andernfalls müsste man hier noch etwas anpassen.
1. Baustoffe 1-56 überschreiben
2. Baustoffe (2) löschen und ersetzen..