Dürig AG

Bildergalerie

ArchDaily präsentiert das neue Theater "Equilibre" in Fribourg

 

The strong and generous form of the new theater in combination with its public function are not only a landmark for the city but also for the entire region, both in terms of its architecture and its cultural importance.


Artikel auf archdaily.com  |   www.duerig.org


Märkli Architekt

Bildergalerie

... gewinnen den Studienauftrag für die Baufelder B1 Nord und Süd der Greencity in Zürich.

 

Rötliche Lochfassaden und die hölzernen Balkonseiten prägen den Entwurf von Märkli. «Sie geben nicht nur den Gebäuden von aussen ihren spezifischen Charakter, sondern verleihen auch der Wohnung unterschiedliche Zonen und Qualitäten», schreibt die Jury. Die Holzbrüstung schützt die raumhoch verglasten Wohnbereiche vor Einblicken. «Auch die Wohnungen sind interessant», so das Preisgericht. «Durch die Enfilades über die Bäder oder Reduits profitieren die Wohnungen von einer zusätzlichen Ebene von inneren Wegen.»


Bericht auf hochparterre.ch  |   www.maerkliarchitekt.ch


Steib & Geschwentner Architekten AG

Bildergalerie

... gewinnen den Studienauftrag für die Baufelder B1 Nord und Süd der Greencity in Zürich.

 

Steib & Geschwentners Entwurf ist aussen mit klaren Loggienbändern gegliedert. Im Hof löst sich diese Stringenz auf: Unterschiedlich lange Laubengänge erschliessen die Wohnungen, die nicht an den Treppenhäusern angeschlossen sind. So ergeben sich kleine, überhohe Aussenräume. Die Jury ist beeindruckt: «Das Projekt besticht durch die räumliche Organisation der Gebäude.» Sie erlaube eine Vielfalt an Räumen, dennoch sei das Verhältnis zwischen Geschoss- und Nutzfläche «ausserordentlich vorteilhaft». Die Wohnungen sind immer um einen zentralen Wohnbereich organisiert. «Damit ergeben sich auch in einzelnen eher nachteilig geschnittenen Wohnungen interessante räumliche Fassungen», urteilt das Preisgericht.


Bericht auf hochparterre.ch  |   www.steibgeschwentner.ch


Marques AG | Daniele Marques

Bildergalerie

... gewinnt den ersten Preis beim Wettbewerb «Häuser des Jahres 2012».

 

Der Architekt Daniele Marques erhält den ersten Preis beim Wettbewerb «Häuser des Jahres 2012». Der Verlag Callwey sucht dafür die fünfzig besten Einfamilienhäuser aus dem deutschsprachigen Raum und publiziert sie in einem Buch. Marques wird für drei Einfamilienhäuser in Luzern ausgezeichnet. Der Architekt habe das Ur-Schweizer Thema des Terrassenhauses intelligent variiert, urteilt die Jury.


Bericht auf hochparterre.ch  |   www.marques.ch


Patrick Thurston

Bildergalerie

... gewinnt Gold beim "Prix Lignum 2012" Award für das Bärenwaldhaus im Tierpark Dählhölzli.

 

Der Architekt hat ein überraschendes Haus geschaffen, worin «Stein und Holz Räume bilden, die ihre Besucher auf die urtümliche Kraft der Bären hinter Glasscheiben einstimmen. Durchlaufende Holzbinder in beiden Richtungen stabilisieren die Wände und bilden ein schönes, konstruktiv begründetes Ornament auf der Oberfläche» so der Jurybericht.


Artikel auf hochparterre.ch  |  www.thurston.ch


Mierta & Kurt Lazzarini Architekten

Bildergalerie

Archdaily präsentiert den Gewerbebau Islas in Samedan.

 

It‘s located in Samedan between Inn River and kantonal road. Its headstrong curtain wall is inspired by the meandring riverbed. With the rolling elements of rusty iron sheet it is reminiscent of the stepped hillsides and the color of the near larch woods in autumn. At the same time the nearly complete glazed veneer is reflecting the engadinian landscape in consistently new and sudden semitransparent sections.


Artikel auf Archdaily  |  www.lazzarinis.com


Walser Zumbrunn Wäckerli Architektur | Weiss & Schmid Partner

Bildergalerie

... gewinnen den Architekturpreis 2012 der Region Winterthur.

 

Die ARGE "Walser Zumbrunn Wäckerli Architektur | Weiss & Schmid Partner" gewinnen für das "Kompetenzzentrum Automobiltechnik" den Architekturpreis der Region Winterthur.

Die Jury lobt das Fach-Schulhaus als "ein erfrischender Gewerbebau, ein Haus als Zeichen seiner Funktion und zeitgemässer Repräsentant der ehemaligen Maschinenstadt Winterthur".


www.architekturpreiswinterthur.ch  |   www.wzwarchitektur.ch  |   www.weissundschmid.ch


Ruppeiner Deiss Architekten

Bildergalerie

... gewinnen den Wettbewerb für Schulanlage in Meilen.

 

Die ARGE neon bureau und Ruppeiner Deiss Architekten gewinnen den Wettbewerb für die Erweiterung der Schulanlage Feldmeilen in Meilen. Michèle Mambourg und Barbara Wiskeman beantworten Hochparterre drei Fragen.


Artikel auf hochparterre.ch  |   www.ruppeinerdeiss.ch


Miroslav Šik

Bildergalerie

... entwirft als Kurator den Schweizer Pavillon für die Architecture Biennale 2012 in Venedig.

 

Der Schweizer Pavillon zeigt die Ausstellung "Und nun gemeinsam", welche vom Architekten und ETH-Professor Miroslav Šik zusammengestellt wurde. Sowohl das zentrale Thema (Common Ground) als auch der Schweizer Beitrag üben Kritik an der individualistischen Architektur und treten für den "Dialog" zwischen den Beteiligten, das heisst zwischen den Architekten und den Bewohnern einer Stadt, ein. Das Architekturbüro Miller Maranta ist ebenfalls am Pavillon beteiligt und stellt seine Ideen zu Wohn- und Bürogebäuden sowie historischen Hotels vor.


Artikel auf designboom.com  |   Artikel auf swissinfo.ch  |   www.miroslavsik.ch


Buchner Bründler Architekten

Bildergalerie

... gewinnen den Wettbewerb für ein Wohn- und Geschäftshaus am Amthausquai in Olten.

 

Jonathan Hermann beantwortet Hochparterre drei Fragen:

  • Was ist die Erfindung am Siegerprojekt?
  • Wie verhält sich das Projekt zur Umgebung?
  • Wo lagen die grössten Schwierigkeiten im Wettbewerb?


Artikel auf hochparterre.ch  |   www.bbarc.ch


CAS Architekten

Bildergalerie

Bau der Woche: Urner Kantonalbank, Filiale Flüelen

 

CAS Architekten Altdorf haben kürzlich die Urner Kantonalbank in Flüelen fertiggestellt. Projektleiter Philipp Aregger wählt drei Zeichnungen und vier Fotos und beantwortet swiss-architects sechs Fragen.


Artikel als PDF  |   www.cas-architekten.ch


Peter Moor Architekten

Bildergalerie

... gewinnen den Wettbewerb für die Erweiterung der Primarschule Schachenmatte in Bonstetten.

 

Peter Moor Architekten gewinnen den Projektwettbewerb (im offenen Verfahren mit 42 Teams) für die Erweiterung der Primarschule Schachenmatte in Bonstetten. Daniel Penzis beantwortet Hochparterre drei Fragen.


Artikel auf hochparterre.ch  |   www.petermoor.ch


Baumann Roserens Architekten

Bildergalerie

... gewinnen den Wettbewerb für die Arealentwicklung des Bahnhof Schlieren.

 

Der Bahnhofplatz in Schlieren soll neu gestaltet und ein städtebauliches Konzept für das Baufeld im Westen des Bahnhofs erstellt werden. Baumann Roserens Architekten gewinnen mit drei Baukörpern, die sie entlang der Geleise neben dem alten Bahnhofsgebäude aufreihen. "Die hohe gestalterische Qualität setzt sich in der sorgfältigen und attraktiven Grundrissgestaltung fort und findet auch mit dem muralen und differenzierten Erscheinungsbild eine stimmige Entsprechung", lobt das Preisgericht den Entwurf.


Artikel auf hochparterre.ch  |   Baumann Roserens Architekten


EDELMANN KRELL

Bildergalerie

... gewinnen "best architects 13" Award in der Kategorie "Wohnungsbau".

 

Die direkt am Meer gelegene Parzelle des Wohnhauses Cala Blava bildet die Grundlage für eine stimmungsvolle Inszenierung im Spannungsfeld von Architektur und Landschaftsraum. Bereits die äussere Erscheinung offenbart die volumetrische Verschränkung von Baukörper und Umraum – Resultat eines räumlich-strukturellen Konzeptes, das im Erdgeschoss mit vier frei platzierten Raumkörpern eine weite, offene Wohnhalle umschreibt und sich im Obergeschoss zu einer auskragenden Zimmerstruktur verdichtet.


Bericht auf bestarchitects.de  |   www.edelmannkrell.ch


EDELMANN KRELL

Bildergalerie

... gewinnen "best architects 13" Award in der Kategorie "Büro- & Verwaltungsbauten".

 

Die neue Raiffeisenbank von Zufikon ist ein zeitgemässes Bankgebäude, das seine Kraft aus dem Umgang mit dem Vertrauten schöpft. Die strengen Bauvorschriften werden nicht als Schikane sondern als Chance angesehen, lokalen Mehrwert zu generieren. Ein einfaches Volumen mit einem bergenden Dach und einer hochrechteckigen Befensterung greift dörfliche Wesenszüge auf und schafft die Voraussetzung für eine lesbare Verbindung mit dem Ort.


Bericht auf bestarchitects.de  |   www.edelmannkrell.ch


BERREL BERREL KRÄUTLER AG

Bildergalerie

... gewinnen "best architects 13" Gold-Award in der Kategorie "Gewerbe- & Industriebauten".

 

Im Zuge des Neubaus des Wasserreservoirs der Stadt Basel auf dem Bruderholz wurde auch ein zugehöriges Betriebsgebäude realisiert. Von dem enormen Bauvolumen des Wasserspeichers ist oberirdisch nur ein Geschoss des Betriebsgebäudes als einziger Teil der Anlage sichtbar. Aufgrund seiner zentralen, öffentlichen Lage inmitten einer alten Parklandschaft kommt dem Gebäude eine hohe architektonische Verantwortung zu. Es galt, das Gebäude in den Park zu integrieren und diesen öffentlichen Raum neu zu prägen.


Bericht auf bestarchitects.de  |   www.bbk-architekten.ch


burkhalter sumi architekten

Bildergalerie

... gewinnen "best architects 13" Award in der Kategorie "Wohnungsbau".

 

Die Siedlung "Sunnige Hof" der Architekten Sauter und Dirler aus dem Jahre 1953 ist ein typisches Beispiel der Stadterweiterung Zürichs nach dem Ideal der Gartenstadt der 50iger Jahre. Die Wohnungen sind aus heutiger Sicht klein (60-70m2). Sechs Häuser werden deshalb abgebrochen und durch sechs Neubauten mit grosszügigen Familienwohnungen ersetzt. Die Nachverdichtung erfolgt ausschliesslich im hinteren Bereich. Der Rest der Häuser wird sanft saniert und danach vorwiegend durch jüngere und ältere kinderlose Paare bewohnt.


Bericht auf bestarchitects.de  |   www.burkhalter-sumi.ch


burkhalter sumi architekten

Bildergalerie

... gewinnen "best architects 13" Award in der Kategorie "Wohnungsbau".

 

Die Baukörper entsprechen in etwa der Körnigkeit des Ortes und binden sich in die gewachsene Struktur ein. Sie respektieren die Sichtachsen zwischen den Villen, der Hügelkamm bleibt erkennbar. Die Körnung und die Setzung der Baukörper auf verschiedenen Höhen verstärkt die Durchlässigkeit. Der Landschaftsraum wird Teil der neuen Ueberbauung. Das Gelände wird durch den markanten Nagelfluh-Hügelzug in drei typologisch verschiedene Raumkammern gegliedert, welche sich auch in der Lageklasse der Wohnungen differenzieren.


Bericht auf bestarchitects.de  |   www.burkhalter-sumi.ch


burkhalter sumi architekten

Bildergalerie

... gewinnen "best architects 13" Award in der Kategorie "Gewerbe- & Industriebauten".

 

Der Gewerbebau bildet mit seiner Positionierung entlang der Belsitostrasse und seinem architektonischen Ausdruck den Abschluss des neu entstandenen Ensembles zwischen der Wohnüberbauung Fluh (von Burkhalter Sumi Architekten) und dem Fabrikareal der Leder + Co. AG.


Bericht auf bestarchitects.de  |   www.burkhalter-sumi.ch


ARGE Marques Bühler

Bildergalerie

... gewinnen "best architects 13" Award in der Kategorie "Öffentliche Bauten".

 

Das Projekt versteht die Allmend als große Freifläche, welche der Allgemeinheit für viele, verschiedene Bedürfniße dient: Erholung, Sportaktivitäten, Events. Es wurde daher eine offene Bebauung vorgeschlagen, welche die verschiedenen Gebäudevolumen so in der Weite des Allmendraumes platziert, dass der Freiraum weiterhin zusammenhängend erlebt werden kann.


Bericht auf bestarchitects.de  |   www.marques.ch


Marques AG | Daniele Marques

Bildergalerie

... gewinnen "best architects 13" Award in der Kategorie "Wohnungsbau".

 

Das Grundstück ist die letzte bebaubare Parzelle vor Beginn der Landwirtschaftszone. Es befindet sich in starker Hanglage und steigt von der Strasse nach Norden an. Im Westen wird es vom angrenzenden Wohnquartier, im Norden von Mischwald, im Osten und Süden von Wiesen und Weinbergen begrenzt. Die Neubauten sind übereinander versetzt angeordnete Gebäude, wobei das unterste die Einstellhalle bildet.


Bericht auf bestarchitects.de  |   www.marques.ch


Oliver Brandenberger AG

Bildergalerie

... gewinnen "best architects 13" Award in der Kategorie "Wohnungsbau".

 

Zwei Kuben basierend auf einem Fünfeck erheben sich als Punktbauten aus gegossenem Beton über dem Zürichsee. Materialwahl und Form vermitteln den Eindruck von Felsbrocken, eine Assoziation an den Bergwerkstollen zwanzig Meter unterhalb des Grundstücks. Die versetzt angeordneten Gebäude gewährleisten weiterhin Durchblicke und Ausblicke der Nachbarn auf den See.


Bericht auf bestarchitects.de  |   www.oliverbrandenberger.com


Oliver Brandenberger AG | Daniel Tigges

Bildergalerie

... gewinnen "best architects 13" Award in der Kategorie "Wohnungsbau".

 

Das 1927 nahe dem Dorfkern von Muttenz erbaute Einfamilienhaus erhält eine neue Grosszügigkeit durch eine Wohnraumerweiterung im Erdgeschoss. Auch werden die Zimmer und Nassräume im Obergeschoss dezent saniert. Neu wird das Wohnhaus durch die ehemalige Küche über einen grosszügigen Vorplatz erschlossen. Dies eröffnet neue Perspektiven und räumt mit der bisher engen Windfangsituation auf.


Bericht auf bestarchitects.de  |   www.oliverbrandenberger.com


Penzel Valier AG

Bildergalerie

... gewinnen "best architects 13" Gold-Award in der Kategorie "Gewerbe- & Industriebauten".

 

Eine regelmässige, streifenförmig gegliederte Halle bildet die Hülle für das neue Tramdepot Bern. Mit ihrer einfachen Form gelingt es, sowohl die von Innen wirkenden Ansprüche hinsichtlich Wirtschaftlichkeit und Organisation, als auch die von Aussen gegebenen Zwänge des knappen, schiefwinkligen Perimeters aufzunehmen und in eine prägnante Form zu übersetzen.


Bericht auf bestarchitects.de  |   www.penzel.ch


Think Architecture AG

Bildergalerie

... gewinnen "best architects 13" Award in der Kategorie "Wohnungsbau".

 

Beim Umbauprojekt handelt es sich um ein privates Wohnhaus aus den 70er Jahren, welches an attraktiver Hanglage, am oberen Rande von Stäfa liegt. Das Wohnhaus bestand aus 2 Vollgeschossen und einem aufgesetzten, dunklen "Dachkörper". Der alte "Dachkörper" wird durch ein neues, skulpurales Dachvolumen ersetzt welches über drei grossformatige Fenster die drei neu entstandenen Räume inszeniert.


Bericht auf bestarchitects.de  |   www.thinkarchitecture.ch


Think Architecture AG

Bildergalerie

... gewinnen "best architects 13" Award in der Kategorie "Wohnungsbau".

 

Auf dem Grundstück an prominenter Lage, Eingangs Davos, wurden 2 Wohnhäuser mit 27 Wohnungen errichtet. Die städtebaulich wichtige Situation wird mit einem Langhaus und einem Punkthaus gelöst. Das Langhaus bildet den städtebaulichen Abschluss des Siedlungsrandes zum Davosersee und wird zugleich als erstes architektonisches Zeichen gelesen. In die, durch diese Geste gewonnene, parkähnliche Freifläche wird das Punkthaus situiert.


Bericht auf bestarchitects.de  |   www.thinkarchitecture.ch


Arndt Geiger Herrmann

Bildergalerie

Dailytonic präsentiert Doppeleinfamilienhaus in Rüschlikon.

 

Located on the left shore of Lake Zurich, this seemingly unitary four-storey development is, in fact, composed of two, entirely separate single family houses. At 150-square-meters each, the floor plans of the apartments have been interlaced while maintaining ‘maximum privacy for each residence’ with the parking floor being the sole shared space. Completed in 2010 by a Zurich-based practice Arndt Geiger Herrmann, building’s striking, opalescent façade is made of 'manually tin-coated copper panels.'


Artikel auf dailytonic.com  |   www.agh.ch


Märkli Architekt

Bildergalerie

Dailytonic präsentiert Synthes Neubau in Zuchwil.

 

Zurich-based architect Peter Märkli and his practice have recently completed this generous new building located in Zuchwil, Switzerland. Featuring a natural stone, recessed steel and glass façade, the four-storey SynthesNeubau is the new European headquarters of a medical device company and houses some 1300 of its employees.


Artikel auf dailytonic.com  |   www.maerkliarchitekt.ch


Götz Partner Architekten

Bildergalerie

... gewinnen den Wettbewerb für die Sporthalle mit Schulräumen in Möhlin.

 

Im Gegensatz zu den anderen eingereichten Arbeiten hat das Siegerprojekt den neuen Baukörper mit Sporthalle und Schulräumen um neunzig Grad zur bestehenden Halle gedreht. Auf Grund der Querstellung des Baukörpers und der Anordnung der Hauptnutzungen auf den zwei verschiedenen Geländeniveaus ergibt sich eine lange, teilweise zweigeschossig ausgebildete Erschliessungsschicht. Diese wird zum zentralen Element, zum Rückgrat der Anlage. Roland Hofer beantwortet Hochparterre drei Fragen.


Artikel auf hochparterre.ch  |   Götz Partner Architekten


Dorenbach Architekten

Bildergalerie

MODULØR präsentiert Villa mit Atrium in Arlesheim unter dem Titel
"Die Weite des Raums".

 

Trotz raumhohen Glasfronten, einer offenen Struktur und bester Lage mit herrlicher Aussicht konzentriert sich diese Villa nach innen. Dorenbach Architekten haben oberhalb Arlesheim eine repräsentative Atriumvilla erstellt, die an Bauten der klassischen Moderne erinnert.


Artikel in MODULØR #4 2012  |   www.dorenbach.com


Mirra Architekten AG

Bildergalerie

MODULØR präsentiert Dreifachsporthalle Isenlauf unter dem Titel
"Innere Werte".

 

Auf einem knapp bemessenen Grundstück an der Reuss und nahe der Altstadt von Bremgarten errichtete Dario Mirra mit seinem Team eine Mehrfachsporthalle von aussergewöhnlicher Erscheinung. Diese besticht durch ihre markante Geometrie, ihre hohe Funktionalität und die vorbildliche energetische Bilanz.


Artikel in MODULØR #4 2012  |   www.mirra.ch


Kury Stähelin Architekten

Bildergalerie

... gewinnen den Wettbewerb für die Fachhochschule in Delémont.

 

Aufwertung dank Abbruch: Die klare Strukturierung der Umgebung nach Prioritäten erlaubt es, einen direkten Bezug zum Fluss Sorne zu schaffen und eine campusartige Anlage zu definieren. Erst der Abbruch eines Baukörpers und die Schaffung von Parkplätzen an dessen Stelle ermöglichen die Aufwertung der Umgebung in diesem Sinne. Jean-Philippe Stähelin beantwortet Hochparterre drei Fragen.


Artikel auf hochparterre.ch  |   www.kurystaehelin.ch


mpp architekten ag

Bildergalerie

ArchDaily präsentiert Wettbewerbsbeitrag zu Primarschule Riethüsli

 

Located on top of a plateau, which is abruptly ended by a sloped edge, the strong topographical element of the Riethüsli Primary School leads to a severe breaking point between the site and its surrounding context. Designed by mpp architekten, the aim of the concept is to let the school act as an urban communicator.


Artikel auf archdaily.com  |   www.mpparchitekten.ch


moos. giuliani. hermann. architekten.

Bildergalerie

Bau der Woche: Einfamilienhaus "Townhouse" in Horgen.

 

moos. giuliani. herrmann. architekten. haben kürzlich ein Einfamilienhaus in Horgen fertiggestellt. Roger Moos wählt drei Zeichnungen und drei Fotos und beantwortet swiss-architects acht Fragen.


Artikel als PDF  |   www.mgh.ch


Buchner Bründler Architekten

Bildergalerie

... verleihen dem Genfer Aushängeschild der Credit Suisse neue Eleganz.

 

Hauptaugenmerk des Umbau Bel-Air ist der Rückbau der Fassade, womit sie ihren Ausdruck aus den 1930er-Jahren zurückgewinnt, und die komplette Neuorganisation im Innenbereich. Die Fassade des Genfer Hauptgebäudes soll von verklärenden Elementen befreit werden, womit die historische Substanz wieder erkennbar gemacht wird. Gleichzeitig werden die vertikalen Natursteinstützen restauriert. Als horizontale Elemente kommen nachbehandelte, farblich angeglichene Betonelemente zum Einsatz. Eleganz, Diskretion und Zeitlosigkeit prägen das äussere Erscheinungsbild der Bank.


Artikel auf hochparterre.ch  |   www.bbarc.ch


Boltshauser Architekten

Bildergalerie

... gewinnen Wettbewerb für Baufeld F der Europaallee in Zürich.

 

Neben einem freistehenden 50 Meter hohen Hochhaus schlagen sie zwei kleinere Nebentürme vor, die 34 und 43 Meter in die Höhe ragen und auf einem gemeinsamen Sockel ruhen. Das Preisgericht spricht von einer überzeugenden städtebaulichen Lösung. Es hebt insbesondere die Verwandtschaft mit den angrenzenden Baufeldern hervor.


Artikel auf hochparterre.ch  |   www.boltshauser.info


burkhalter sumi architekten

Bildergalerie

Bau der Woche: Genossenschaftssiedlung Sunnige Hof, Zürich

burkhalter sumi haben kürzlich einen Wohnungsbau in Zürich fertiggestellt. Yves Schihin wählt drei Zeichnungen und vier Fotos und beantwortet swiss-architects vier Fragen.

Artikel als PDF  |   www.burkhalter-sumi.ch


Think Architecture AG

Bildergalerie

...gewinnt den Publikumspreis "Der Beste Umbau 2012"

 

Die Leser der Zeitschrift "Umbauen+Renovieren", das Publikum an der Swissbau sowie die Besucher der Webseite architekturpreise.ch waren aufgerufen, für das beste Umbauprojekt abzustimmen. Die meisten Stimmen erhielt der Umbau und die Erweiterung eines Einfamilienhauses von Think Architecture.

 

Wir gratulieren und wünschen weiterhin viel Freude beim Entwerfen und Gestalten mit ArchiCAD.


Artikel auf architekturpreise.ch  |   www.thinkarchitecture.ch


raumfindung architekten eth fh

Bildergalerie

Bau der Woche: Erweiterung Primarschulhaus Meiliwiese, Hinwil

raumfindung architekten haben kürzlich die Erweiterung des Primarschules in Hinwil fertiggestellt. Beat Loosli wählt drei Zeichnungen und fünf Fotos und beantwortet und beantwortet swiss-architects sechs Fragen.

Artikel als PDF  |   www.raumfindung.ch


Meili, Peter Architekten AG

Bildergalerie

Projekt des Monats: Wohnhochhaus Zölly, Zürich

Die raumgleiter GmbH kürt das Zölly Wohnhochhaus der Meili, Peter Architekten AG zu ihrem persönlichen Projekt des Monates März 2012. Wir gratulieren.

raumgleiter Referenzbuch  |   www.meilipeter.ch