Das "I" in BIM

ARCHICAD bietet Ihnen in seiner zentralen BIM Datenbank die Möglichkeit, Informationen zu einem Gebäude zu sammeln – vom ersten Entwurf, über Informationen von Fachplanern, bis zur Fertigstellung. Darüber hinaus kann ARCHICAD die verschiedensten Bauteildaten sammeln, filtern und ausgeben.


Zugriff auf Informationen

Die Möglichkeit, auf die mit Bauteilen verknüpften Daten zugreifen zu können, wird immer wichtiger, verbessert den Austauschprozess und lässt weniger Raum für Fehler und Missverständnisse. ARCHICAD 20 bietet Ihnen die Möglichkeit, auch Daten zu importieren, die nicht mit CAD- oder BIM Werkzeugen erstellt wurden. ARCHICAD liest Excel-Tabellen ein und füllt die betreffenden Eigenschaften der Bauteile. Mit dieser Methode vermeiden Sie das manuelle und fehlerbehaftete Übertragen von Werten aus externen Tabellen.


Informationen darstellen

Die neuen Eigenschaften speichern die verschiedensten Informationen der jeweiligen Bauteile. Diese Eigenschaften können Sie nicht nur auswerten, sondern auch für die unterschiedlichsten Darstellungen verwenden. 


Über die grafischen Überschreibungen erstellen Sie automatisch 2D- und 3D-Darstellungen, um die jeweiligen Informationen bestmöglich darzustellen. Sie sparen sich damit die manuelle Arbeit, Pläne oder 3D-Darstellungen nachträglich immer wieder einfärben zu müssen, um Ihre Informationen transportieren zu können.


Informationen austauschen

BIM-Datenaustausch auf höchstem technischen Niveau.

 

ARCHICAD unterstützt den OPEN BIM Workflow, den offenen modellbasierten Datenaustausch auf IFC-Basis.

 

Architekten und Fachingenieure tauschen dabei keine Pläne, sondern Modelle mit richtigen Bauteilen als Referenz aus. ARCHICAD 20 hat den aktuellen Austausch mit neuen Geometrie- und Übergabemöglichkeiten für das Referenzmodellkonzept verbessert.

 

ARCHICAD 20 bietet Ihnen als eines der ersten BIM-Architekturprogramme die komplette Unterstützung von IFC 4 mit dem Design Transfer View und dem Reference View.

 

Dazu kommen BCF (BIM Collaboration Format) für modellbasierte Besprechungen und Fehlerweitergabe und die 100%ige Konformität mit COBieCOBie wird vor allem in den USA, Grossbritannien und anderen englischsprachigen Ländern angewendet, um die Informationen aus dem Modell weiter zu geben.