Support Suche

Sortierung

Suchkriterien

Produkt

Kategorie

Betriebssystem

Typ

IDC Supporteintrag gültig für:
Mac,
Win Win 32bit,
Win Win 64bit
AC15
,
AC16
,
AC17
,
AC18
,
AC19
,
AC20
,
AC21
,
SE12
,
SE13
,
SE14
,
SE15
,
SE16
ID-Nr. 1061
Dat. 29.10.13

Vektorielle 3D-Schraffuren verwenden und ausrichten

Materialien können mit einer vektoriellen Schraffur versehen werden, welche sowohl in Schnitten, Ansichten, Innenansichten als auch im 3D-Fenster angezeigt werden kann. So zum Beispiel in Innenansichten, womit die Platteneinteilung gemacht werden kann.

Material vorbereiten

Materialtypen

In den Materialeinstellungen im Menü Verwaltung / Oberflächenmaterialien (frühere Versionen: Materialtypen) kann ein neues Material erstellt oder ein bestehendes angepasst werden. Legen Sie eine bereits vorhandene oder eine neu erstellte Symbolschraffur (in unserem Beispiel eine Plattenschraffur) auf das Material und geben Sie der Vektorschraffur eine gewünschte Stift-Farbe.

Vektorielle 3D-Schraffur in Schnitten / Ansichten / Innenansichten verwenden

Modelldarstellung

Nun können Sie das neu erstellte oder geänderte Material für Ihre Wand auswählen und dann die Innenansichteinstellungen aufrufen. Setzen Sie in den Einstellungen im Register Modelldarstellung den Haken bei Vektorielle 3D-Schraffur und bestätigen Sie mit OK.

Ergebnis: Wand mit 3D-Schraffur

Als Ergebnis wird die Schraffur auf dem Wandmaterial in der Ansicht angezeigt.

3D-Schraffur anzeigen und ausrichten

3D-Fenster Einstellungen
Wand mit 3D-Schraffur

Die nun erstellte 3D-Textur kann ausgerichtet und gedreht werden.

  • Am besten markieren Sie dafür alle notwendigen Bauteile und zeigen diese im 3D-Fenster an (Menü 3D / Auswahl in 3D anzeigen oder Tastaturkürzel Ctrl+3). Wenn Sie die Textur als Beispiel auf einen Waschtisch oder einen Spiegelschrank ausrichten möchten, macht es Sinn, diese Elemente zusätzlich zur Wand ebenfalls im 3D anzuzeigen.
  • Um die Textur im 3D-Fenster anzuzeigen, muss das 3D-Fenster entsprechend eingestellt werden. Rufen Sie das Einstellungsfenster im Menü 3D / 3D-Fenster Einstellungen auf und stellen Sie die 3D-Engine auf Interne Engine und unter Effekte schalten Sie die Vektorielle 3D-Schraffur auf An und kontrollieren das Ergebnis.

Ursprung bestimmen und drehen

Ursprung bestimmen
Schraffur drehen
  • Aktivieren Sie Ihre Wand und rufen Sie das Menü Ändern / 3D-Textur ausrichten / Urpsrung bestimmen auf und klicken Sie auf den Punkt, an dem der Ursprung Ihrer Schraffur liegen soll. Wichtig: Der Ursprung kann nur auf Aktivierungspunkte des jeweiligen Elementes gelegt werden. Wenn Sie die genauen Koordinaten Ihres Schraffurursprungs kennen, können Sie diese, ausgehend von einem Ursprungspunkt der Wand mit relativen Koordinaten-Eingaben (X-,Y- und Z-Wert) selbst eingeben. Im Beispiel (s. Bild) wurde der Ursprung mittig des Waschtisch-Mischers auf dessen Aktivierungspunkt gelegt.
  • Weiter kann die Schraffur gedreht werden. Rufen Sie bei aktivierter Wand den entsprechenden Befehl im Menü Ändern / 3D-Textur ausrichten / Richtung einstellen auf. Nun können Sie die Richtung entweder grafisch oder numerisch eingeben.