Support Suche

Sortierung

Suchkriterien

Produkt

Kategorie

Betriebssystem

Typ

IDC Supporteintrag gültig für:
Mac,
Win Win 64bit
AC19
,
AC20
,
AC21
ID-Nr. 1544
Dat. 20.07.15
Fanghilfen Übersicht

Im Gegensatz zu Hilfslinien sind Fanghilfen temporär und verschwinden automatisch, sobald sich der Cursor nicht mehr in der Nähe befindet. Sie können eine Fanglinie jedoch auch anheften, damit sie erhalten bleibt. Steuern Sie, welche Fanghilfen erscheinen sollen, indem Sie bestimmte Punkte oder Kanten als Fang‐Referenzen kennzeichnen. In den folgenden Abschnitten finden Sie Hinweise zur Verwendung von Fanghilfen.

Fanghilfen: Spontan, clever und temporär

  • Relevante Fanghilfen (Linien oder Kreisbögen) werden auf der Basis des aktuellen Kontexts bei der Eingabe automatisch angeboten; Sie brauchen nicht zu klicken, um sie zu finden.
  • Zum Erzeugen zusätzlicher relevanter Fanghilfen definieren Sie zusätzliche Fang‐Referenzen (Punkte oder Kanten), indem Sie einfach darauf zeigen.
  • Verwenden Sie einen Fangreferenzpunkt als temporären Eingabeursprung: ein im Trackereingegebener Abstand wird von diesem Punkt aus gemessen. Wenn Sie beispielsweise ein Fenster im Abstand von 60 cm von einer Ecke platzieren wollen, definieren Sie einfach die Ecke als Fangreferenzpunkt. Geben Sie 60cm im Abstandsfeld des Eingabe‐Trackers ein und klicken Sie, um das Fenster zu platzieren.
  • Mehrere Fanghilfen aus mehreren Elementen oder Referenzen können gleichzeitig verwendet werden (Sie brauchen nicht genau eine "aktive" Linie auszuwählen).
  • Nachdem Sie die Eingabe des aktuellen Elements abgeschlossen haben, verschwinden die Fanghilfen sofort.

Fanghilfen‐Funktion ein‐/ausschalten

Fanghilfen und -punkte
Fanghilfe in der Symbolleiste

Zum Aktivieren/Deaktivieren der Fanghilfen gehen Sie wie folgt vor:

  • Klicken Sie auf den Umschaltbefehl Fanghilfen‐ und ‐punkte in der Standard‐Symbolleiste um die Fanghilfen- und -punkte Grundsätzlich zu aktivieren oder mit dem Tastaturkürzel Alt+F.
  • Verwenden Sie den Befehl Fanghilfen im Symbolleisten‐Dropdown um nur die Fanghilfen zu aktivieren/deaktivieren.
  • Verwenden Sie Optionen / Fangpunkt-Optionen / Fanghilfen um nur die Fanghilfen zu aktivieren/deaktivieren.

Aktivieren der Fanghilfen

Fanghilfen aktivieren

Damit Fanghilfen an mehreren für Ihre Eingabe relevanten Stellen angezeigt werden, können Sie beliebige Kanten oder Punkte als Fang‐Referenzen definieren.

Aktivieren Sie eine Fang‐Referenz (eine dynamisch eingeblendete blaue Hervorhebung), indem Sie den Cursor auf die Elementkanten bzw. Punkte verschieben: Sie können eine beliebige Anzahl von Fang‐Referenzen gleichzeitig aktivieren. Sobald Sie Fang‐Referenzen definiert haben, erscheinen zusätzliche Fanghilfen mit Bezug zu diesen Referenzen sowie zu Ihrem aktuellen Eingabevektor.

 

Wenn Sie Ihren Eingabevektor an einer Fanghilfe platzieren wollen, drücken Sie die Shift-Taste. Fang‐Referenzen bleiben an ihrer Position erhalten, auch wenn Sie den Cursor weg bewegen, bis Sie eine der folgenden Aktionen durchführen:

  • Eingabe beenden
  • Drücken der ESC-Taste
  • Bewegen der vorhandenen Fang‐Referenz, bis sie verschwindet, oder klicken auf H

Erscheinende Fanghilfen

Während der Eingabe werden Fanghilfen automatisch und temporär eingeblendet. Welche Fanghilfen erscheinen?

  • Fanghilfen mit Bezug auf die Position Ihres Cursors (z. B. Horizontal/Vertikal, Parallel zum Raster, ein fixierter schrittweiser Winkel), je nach den unter Optionen > Arbeitsumgebung > Eingabebeschränkungen und Hilfslinien festgelegten Optionen.
  • Fanghilfen mit Bezug auf die von Ihnen gekennzeichneten Fang‐Referenzen und auf dieRelation zwischen diesen Fang‐Referenzen.Ggf. weisen die Symbole in der Fanghilfe auch auf diese Relation hin:
  • Tangente
  • Parallele
  • Senkrechte
  • Winkelhalbierende (sofern relevant)
  • Die Linie, die zwei Kreismittelpunkte miteinander verbindet (sofern relevant)

Manuelles Anheften oder Platzieren einer Fanghilfe

Fanghilfen befestigen
Fanghilfslinie platzieren

Anders als die automatisch erscheinenden Fanghilfen ist eine angeheftete oder explizit platzierte Fanghilfe unendlich lang und bleibt sichtbar, ohne zu verblassen, bis die Eingabe abgeschlossen ist ‐ auch wenn Sie die Maus an eine andere Stelle bewegen. Zum Anheften einer Fanghilfe, sodass sie nicht verschwindet, bevor die Eingabe abgeschlossen ist, oder zum manuellen Platzieren einer Fanghilfe gehen Sie wie folgt vor:

  • Verwenden Sie im Kontextmenü einer vorhandenen Fanghilfe den Befehl Fanghilfe befestigen:
  • Verwenden Sie bei der Elementeingabe vom Kontextmenü aus den Befehl Fanglinie/Fangkreis platzieren:
  • Klicken Sie bei der Tracker‐Eingabe auf das Fadenkreuzsymbol im Koordinatenfeld. Das bearbeitete Element springt dann zu diesem Koordinatenwert, und die entsprechenden Fanghilfen werden angezeigt.

Eingabe an Fanglinie einrasten

Zum Einschränken Ihrer Eingabe auf die gewünschte Fanghilfe führen Sie eine der folgenden Aktionen durch:

  • Drücken Sie bei der Eingabe die Umschalttaste (Shift-Taste).
  • Verwenden Sie im Kontextmenü die Funktion Sperren an Hilfslinie/Fanghilfe.

Arbeitsumgebung-Optionen

Fanghilfen Einstellungen in der
Arbeitsumgebung

Optionen für Fanghilfen/Referenzen werden festgelegt unter: Verwaltung / Arbeitsumgebung / Anwender Voreinstellungen / Fanghilfen und Hilfslinien. Die Farbe der Fang‐Referenz ist die gleiche wie die Fanghilfen‐Farbe.

Definieren Sie hier beispielsweise die Fixierungswinkel für die Fanghilfen (alle 15° / 30° etc.).