Support Suche

Sortierung

Suchkriterien

Produkt

Kategorie

Betriebssystem

Typ

IDC Supporteintrag gültig für:
Mac,
Win Win 64bit
AC19
,
AC20
,
AC21
ID-Nr. 1549
Dat. 04.08.15

Platzierung von Etiketten

Platzierungsmethoden

Für die Platzierung von Etiketten stehen zwei Methoden zur Verfügung:

  • Die Methode Einfach platziert das Etikett mit einem einzigen Klick. Dabei werden der Typ bzw. Startwinkel des Markers und der Zeigerlinie (sofern aktiviert) gemäss der Definition im Infofenster oder in den Etiketten‐Einstellungen verwendet.
  • Die Methode Detailliert erfordert drei Klicks (oder zwei, wenn der Startwinkel der Zeigerlinie gesperrt ist). Mit dieser Methode haben Sie eine bessere Kontrolle über die Platzierung der Zeigerlinie.

Assoziative / unabhängige Etiketten platzieren:

Etikettentyp assoziativ oder unabhängig
Mit assoziiertem Element verbergen

Standardmässig ist der Werkzeugtyp auf Assoziativ eingestellt. Verwenden Sie das Info-Fenster, um zwischen einem unabhängigen oder einem assoziativen Etikett umzuschalten.

 

Anmerkungen zu assoziativen Etiketten:

  • Wenn Sie ein Element löschen, wird auch sein assoziatives Etikett gelöscht.
  • Ein Etikett wird grundsätzlich ausgeblendet, wenn sein assoziiertes Element ausgeblendet wird (z. B. mit einer unsichtbaren Ebene). Im Einstellungsdialog kann die Option ausgeschaltet werden.
  • Mehrgeschossige Elemente müssen geschossweise neu etikettiert werden.
Etikettentyp wählen
Mit Tab-Taste zw. Elementen wechseln
  • Aktivieren Sie das Etiketten-Werkzeug und prüfen Sie im Info-Fenster, dass dieses auf Assoziativ eingestellt ist.
  • In den Etikett-Einstellungen (Tastaturkürzel T) oder im Info-Fenster wählen Sie den gewünschten Etikettentyp aus. Weitere Informationen zu den Etikettentypen finden Sie unter Symboletiketten und Textetiketten.
  • Fahren Sie mit dem Cursor über das Element, welches Sie etikettieren möchten.

Tipp: Wenn Sie mehrere Elemente übereinander haben, können Sie mit der Tab-Taste zwischen den Elementen wechseln. Im Info-Fenster sehen Sie jeweils, welches Element momentan aktiv ist. Siehe Screenshots.

  • Wenn das gewünschte Element hervorgehoben ist, klicken Sie einmal, um das Etikett zu platzieren.

Hinweis: Je nach Platzierungsmethode erfordert dies einen oder mehrere Klicks. Siehe auch Platzierung von Etiketten.

 

Anmerkung zu unabhängigen Etiketten:

  • Ein unabhängiges Etikett kann gleich platziert werden wie ein assoziatives, jedoch muss dazu kein Element angeklickt werden. Ein unabhängiges Etikett kann irgendwo im Arbeitsbereich gesetzt werden.

Tipp: Assoziatives Etikett in unabhängiges umwandeln:

Ein assoziatives Etikett kann jederzeit in ein unabhängiges umgewandelt werden:

  • Aktivieren Sie die Etiketten, welche Sie umwandeln möchten.
  • Im Kontext-Menü (Rechtsklick) wählen Sie In unabhängige Etiketten konvertieren.

Textetiketten

Ein Textetikett kann assoziativ oder unabhängig sein!

Identifizierungs-Etikett

Identifizierungs-Etikett (ID-Nr.)

Die drei ersten Etiketten ABC, #ID und #GUID sind keine Symbol-Etiketten.

  • Identifizierungs-Etikett (ID-Nr.): Das Etikett kann auf jedem beliebigen Element platziert werden. Es zeigt die Element-ID an.

Textetikett mit vordefiniertem Text

Etikett-Grundeinstellung

Ein Etikett kann mit vordefiniertem Text platziert werden. Das ist nützlich, wenn Sie beispielsweise mehrere Elemente mit dem gleichen Text etikettieren möchten. Verändern Sie dazu die Grundeinstellung des Etiketten-Werkzeugs.

  • Öffnen Sie den Einstellungs-Dialog des Etikett-Werkzeugs mit Doppelklick auf das Werkzeugsymbol  und wählen Sie das Text-Etikett.
  • Unter Textetikett geben Sie einen voreingestellten Text ein.
  • Bestätigen Sie dann mit OK.
  • Der Text ist nun in den Grundeinstellungen des Etiketts gespeichert. Solange das Etikett-Werkzeug gewählt ist und Sie Etiketten platzieren, wird stets dieser Text gesetzt.

Etikett mit eigenem Text erstellen:

Etikett-Grundeinstellung

Um ein Text-Etikett mit eigenem Text zu platzieren, gehen Sie folgendermassen vor:

  • Im Etiketten-Einstellungsdialog wählen Sie wieder das Text-Etikett.
  • Vergewissern Sie sich jedoch, dass unter Textetikett / Voreingestellter Text kein Text definiert ist.
  • Bestätigen Sie dann mit OK.
  • Wenn Sie in Ihren Plan klicken, um das Etikett zu platzieren, erscheint ein Textfeld und die Formatierungspalette für den Text.
  • Geben Sie den gewünschten Text ein.
  • Um die Eingabe abzuschliessen, klicken Sie einmal neben das Etikett.

Etikett mit Autotext (ab ArchiCAD21):

Text-Etikett auswählen
Autotext einfügen

Ergänzen Sie das Etikett mit Autotexten, welche direkt aus dem verknüpften Element gelesen werden:

 

  1. Platzieren Sie ein assoziatives Text-Etikett (siehe oben / Bild rechts).
  2. Aktivieren Sie den Text (Doppelklick) und wählen Sie über das Pop-up Menü Autotext einfügen.
  3. Ersetzen oder ergänzen Sie den Text beliebig mit einem oder mehreren Autotexten.

Hinweis:

  • Je nach Werkzeug können die Parameter der Autotexte variieren.
  • Es können Autotexte und normale Texte im selben Etikett benutzt werden.
  • Die Autotexte funktionieren nur bei assoziativen Etiketten.

Symboletiketten

Wandschichten im Etikett

Symboletiketten sind, zusammen mit Text- und ID-Etiketten, über das Etiketten-Werkzeug  oder im Info-Fenster von ArchiCAD verfügbar. Diese GDL-Objekte können verschiedene Elementinformationen in der Zeichnung darstellen, z. B. Schichtinformationen einer mehrschichtigen Wand, die Element-ID oder Ausmasse von Elementen.

Fenster-Mass Etikett
Oberflächen-Etikett: Oberfläche wählen
Allgemeines Etikett: Parameter
Tür- und Fensterstempel im Grundriss

Die in der ArchiCAD-Bibliothek enthaltenen Standardetiketten sind für den Grossteil der Anwendungen bereits einsatzfertig konzipiert. Folgende Standard Symbol-Etiketten stehen in Ihrer Bibliothek zur Verfügung:

  • Etikett Masse: Zeigt alle Masse eines Elements (Länge, Breite, Höhe, Dicke, Oberfläche und Volumen) zeilenweise an.
  • Oberflächenetikett: Zeigt den Namen der Element-Oberfläche.
  • Allgemeines Etikett: Zeigt gewünschte Parameter in Tabellenform an.
  • Tür Fenster Stempel: Anzeige von verschiedenen Parametern einer Tür oder eines Fensters, z. B. ID, Rahmenmasse, Fläche etc.
  • Kennzeichnungsetikett: Zeigt die Element-ID, welche in den Element-Einstellungen unter Kennzeichen und Kategorien definiert wurde, den Element-Namen oder einen individuellen Text an.
  • Etikett Element Bauteilhöhe: Zeigt die Ober- und Unterkante des etikettierten Elements an. Wählen Sie für Decken entweder Kern oder Bekleidung als Referenzpunkt.
Kennzeichnungs Etikett
Etikett Element Bauteil Höhe
Schichtlisten-Etikett
Mehrschicht- oder Profilname

  • Schicht-Listenetikett: Kann auf Bauteilen platziert werden, bei denen es sich um mehrschichtige Elemente (Wand, Decke, Dach oder Schale) oder um ein Schraffur-Element handelt.

    • Die angezeigten Parameter können Baustoff, ID, Hersteller, Beschreibung oder Bauteilschraffur umfassen.
    • Dieses Etikett enthält nur eine Zeile, wenn es auf einer einschichtigen Struktur (zeigt den Baustoff), einem komplexen Profil (zeigt den Profil-Namen) oder einem Schraffur-Element (zeigt den Schraffurtyp oder Baustoff) platziert wird.
    • Mit den roten Hotspots kann das Etikett bearbeitet werden (Tabulatoren, Breite oder Drehung).

  • Mehrschicht oder Profil Bezeichnung: Je nach Elementstruktur zeigt das Etikett den Namen der mehrschichtigen Bauteile, des komplexen Profils oder bei einfachen Strukturen seinen Baustoff an.
  • Fassaden-Paneel Etikett: Anzeige der gewünschten Parameter eines ausgewählten Fassadenpaneels.
Treppenbemassungs-Etikett

 

  • Treppen-Bemassungs-Eitkett: Verwenden Sie dieses Etikett, um Informationen von gesetzten Treppen im Plan einzublenden (ab ArchiCAD 21 verfügbar).

 

 

 

Anmerkung:

Falsch zugewiesenes Etikett
Verfügbarkeit im Einstellungsdialog

Nicht jedes Etikett kann auf jedem Element-Typ platziert werden. Wenn Sie ein Etikett irrtümlicherweise einem falschen Element zuweisen, werden Sie über einen Platzhalter-Text im Etikett darüber informiert.

  • Für jedes Etikett finden Sie im Register Individuelle Einstellungen im Tab Informationen Angaben dazu, welchen Elementtypen es zugeordnet werden kann.

Etiketten-Einstellungen:

Bemassungseinheiten
Oberfläche wählen

Im Einstellungsdialog sind nicht für jeden Etikettentyp die gleichen Einstellungen vorhanden. Klicken Sie sich durch die Einstellungen, um mehr dazu zu erfahren.

  • Der Inhalt der Etiketten-Einstellungen kann variieren, da die Etiketten unterschiedlichen Elementtypen zugeordnet werden können.
  • Um die Neupositionierung zu erleichtern, haben viele Etiketten einen Referenzpunkt, der unverschoben bleibt, auch wenn Sie die Etikettengrösse oder den Inhalt ändern.
  • Für viele Etiketten stehen unterschiedliche Kopfzeilenformate zur Verfügung.
  • Die Führungslinie kann bei Bedarf ausgeschaltet werden.
  • Die Festlegung von Bemassungseinheiten ist bei vielen Etiketten nach Projekt-Präferenzen eingestellt. Siehe Screenshot. Sie finden die Einstellung unter Verwaltung / Grundeinstellungen in den Menüs Berechnungseinheiten und -regeln (für Volumenbemassungsdaten) und Bemassungseinstellungen (für die Bemassungsoptionen).
  • Für das Oberflächenetikett, welches den Namen der ausgewählten Oberfläche anzeigt, muss vorab die jeweilige Elementoberfläche in den Etiketten-Einstellungen gewählt werden. Siehe Screenshot.
Etikettrahmen aktivieren
  • Für Etiketten mit einem Rahmen können Sie eine von mehreren Formen auswählen. Die Option finden Sie in den Etiketten-Einstellung im Register Individuelle Einstellungen / Etikett Geometrie.

Hinweis: Um die Rahmenform einzustellen, muss im Register Textstil der Haken bei Rahmen gesetzt sein!

Zeiger einschalten
Individuelle Zeiger-Einstellung

Wenn Sie im Register Zeiger das Feld eingeschaltet haben, verwendet das Etikett diese Einstellungen und ignoriert die Zeigereinstellungen im Register Individuelle Einstellungen.

  • Mit der Schaltfläche oben links kann der Zeiger ein-, bzw. ausgeschaltet werden.
  • Definieren Sie hier das Aussehen des Zeigers und des Markers.
  • Zusätzlich kann der Zeiger ab einem bestimmten Massstab automatisch ausgeblendet werden.

  • Unter Individuelle Einstellungen / Etikett Geometrie werden die Zeiger-Einstellungen folglich ausgegraut.

Das Informations-Tab ist eine reine Info-Seite, die zeigt, für welche Elementtypen das ausgewählte Etikett verfügbar ist.

Mehrere ausgewählte Elemente etikettieren:

Mehrere Elemente etikettieren

Sie können auch mehrere Elemente mit einem Klick etikettieren:

  • Wählen Sie zuerst das Etikett-Werkzeug und definieren Sie einen Etikettentyp plus die gewünschten zugehörigen Einstellungen.
  • Aktivieren Sie dann die Elemente, welche Sie etikettieren möchten.
  • Gehen Sie ins Menü Extras / Ausgewählte Elemente etikettieren.
  • Es wird allen aktiven Elementen ein Etikett mit den zuvor gemachten Einstellungen hinzugefügt. Die Etiketten können natürlich auch nachträglich noch bearbeitet werden.