Support Suche

Sortierung

Suchkriterien

Produkt

Kategorie

Betriebssystem

Typ

IDC Supporteintrag gültig für:
Mac,
Win Win 32bit,
Win Win 64bit
AC15
,
AC16
,
AC17
,
AC18
,
AC19
,
AC20
,
AC21
,
SE12
,
SE13
,
SE14
,
SE15
,
SE16
ID-Nr. 395
Dat. 13.10.11

Anschlag und Schichteinzug

In dieser Kurzhilfe erfahren Sie, wie der Anschlag und der Schichteinzug getrennt eingestellt werden können. 


Video

Sie können diese Kurzhilfe auch als Video ansehen.


Beschrieb

Sie können Einstellungen für Fenster- und Türanschläge sowie Schichteinzüge getrennt in zwei unabhängigen Registerkarten einstellen.

  • In den Anschlag Einstellungen definieren Sie die Position des Fensters in der Tiefe sowie die Anschlagsart.
  • Im Einstellungsdialog Schichteinzug definieren Sie, welche Schichten bis wo und mit welcher Stärke eingezogen werden sollen.
Anschlagseinstellung
Schichteinzugseinstellung

Anwendungsbeispiele:

Aussendämmung

Ausgangslage
Ziel

Für eine reguläre Aussendämmung muss lediglich eine Schicht eingezogen werden. Mit der Sonderleibung 3 kann die Schraffur zusätzlich eingelenkt werden:

Anschlagseinstellungen
Schichteinzug

Definieren Sie zuerst den Anschlag:

  • Wählen Sie das dritte Symbol von links.
  • Definieren Sie Anschlagsbreite.

Wichtig: Merken Sie sich den Wert, er wird folglich nochmals verwendet. Gehen Sie dann ins Menü Schichteinzug.

 

  • Wählen Sie die Sonderleibung 3.
  • Von der Aussenseite ziehen Sie Schicht 1 ein (Haken setzen).
  • Definieren Sie dann eine eigene Schichtstärke: (gleicher Wert wie Anschlagsbreite).
  • Wählen Sie unter Ausrichtung Schraffur: Eingelenkt.

Zweischalenmauerwerk

Ausgangslage
Ziel

Bei einem Zweischalenmauerwerk (ZMW) erzeugen Sie mit der Sonderleibung 3 die speziellen Anschlagssteine. Dazu werden im Gegensatz zu vorher die äussere und innere Schicht eingezogen.

 

Definieren Sie zuerst wieder den Anschlag:

Anschlagseinstellungen
  • In den Fenster-Einstellungen legen Sie unter Anschlag den dritten Anschlag von links fest.
  • Definieren Sie die Anschlagsbreite.
  • Unter Schichteinzug wählen Sie die Sonderleibung 3 und ziehen Sie die erste Schicht ein. Siehe Bild.
  • Wechseln Sie dann auf Innenseite und ziehen Sie diese Schicht ebenfalls ein.
  • Definieren Sie einen Schichtüberhang, um die Schicht dem Rahmen entlang einzuziehen.
Schichteinzug aussen
Schichteinzug innen

Holzbau (ohne HL)

Ausgangslage
Ziel

Der Schichteinzug für Holzbauelemente benötigt unter Umständen etwas mehr Aufwand, da es mehr Schichten zu bearbeiten gibt.

 

Definieren Sie zuerst wieder den Anschlag:

Anschlagseinstellungen
  • Ist das Fenster innen angeschlagen, verwenden Sie den dritten Anschlag von links.
  • Sie finden diesen im Menü Anschlag.

Gehen Sie dann ins Menü Schichteinzug:

  • Wählen Sie die Sonderleibung 3.
  • Ziehen Sie die Schicht 1 ein.
  • Da die Hinterlüftung nicht eingezogen werden soll, wechseln Sie direkt zur Schicht 3.
  • Setzen Sie bei Bedarf den Haken Trennlinie am Einzug und definieren Sie die Stiftfarbe.
Schicht 1
Schicht 2

Holzbau (im Element)

Ausgangslage
Ziel

Wenn das Fenster im Element liegt, arbeiten Sie mit dem eigenen Anschlag. Bei dieser Variante werden (wie beim ZMW) die Schichten von innen und aussen eingezogen.

Anschlagseinstellungen

In den Anschlagseinstellungen:

  • Wählen Sie den Eigener Anschlag.
  • Definieren Sie für aussen und innen Anschlag.
  • Setzen Sie die Werte für die Anschlagsbreite.
Schicht 1
Schicht 3

Für den Schichteinzug:

  • Wählen Sie Sonderleibung 3.
  • Prüfen Sie, dass Aussenseite aktiv ist und ziehen Sie dann die Schicht 1 ein.
  • Wenn die Hinterlüftung nicht mit eingezogen werden soll, wählen Sie direkt Schicht 3.
  • Passen Sie die Schichtstärken an, falls notwendig.

 

Wiederholen Sie dann diesen Vorgang, indem Sie die Innenseite wählen und da alle benötigten Schichten einziehen.

Fenster aussen angeschlagen

Ausgangslage
Ziel

In einigen Fällen kann es vorkommen, dass ein Fenster von aussen angeschlagen wird. Mit den korrekten Anschlagseinstellungen können auch für diese Situation die Schichten korrekt eingezogen werden:

Anschlagseinstellungen
Schichteinzug aussen/innen

Um ein Fenster aussen anzuschlagen, verwenden Sie ebenfalls die Sonderleibung 3 in Kombination mit dem Eigener Anschlag:

  • In den Fenstereinstellungen wählen Sie unter Anschlag den Eigener Anschlag.
  • Sie können nun die Masse für den Abstand innen und aussen eingeben.
  • Die Anschlagstiefe muss so definiert werden, dass das Fenster auf der Aussenkante der Massivschicht zu liegen kommt.

 

Wechseln Sie dann zum Menüpunkt Schichteinzug. Unter Sonderleibung 3 wählen Sie:

  • Aussenseite.
  • Ziehen Sie alle benötigten Schichten ein.
  • Wiederholen Sie den Schritt für die Innenseite.